Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

FREI

Rückblende in das Jahr 2018. Patrice Fuchs ist damals schon seit 3 Jahren Pflegemutter. Das Pflegekind Susanne war damals 6 Jahre alt und das Familienglück war komplett.
OT Patrice Fuchs, Pflegemutter
Wir zwei wollten sehr gerne ein drittes Kind haben. Aber es hat nicht mehr so gut geklappt. Außerdem habe ich mir gedacht, jetzt habe ich schon zwei Kinder geboren, die Erfahrung der Schwangerschaft habe ich schon gemacht, jetzt wäre es eigentlich die größere Herausforderung ein Kind zu bekommen, das eine spezielle Geschichte hat und auf das man sich einlassen muss und dem man einen Schritt weiter hilft im Leben.

Mittlerweile ist Susanne 9 Jahre und Patrice Fuchs noch immer glückliche und überzeugte Pflegemutter.


OT Patrice Fuchs, Pflegemutter
Die Chemie hat von Anfang an gestimmt, da gab es überhaupt keine Einschleifzeit. Das war von der 1. Sekunde an ganz klar, dass wir sie total süß finden und sie zu uns passt, eben weil sie so lebhaft ist.

FREI

OT
Man bereut Kinder sicher nie. Auch Pflegekinder bereut man genau so wenig, wie die eigenen Kinder, obwohl natürlich die einen wie auch die anderen sehr schwierig sein können. Das ist schon anstrengend manchmal auch, das muss man schon zugeben. Das weiß eh jeder, der Kinder hat.

FREI

OT
Jeder, der ein Kind haben möchte, aber selber nicht kann, oder auch diese Schwangerschaftszeit nicht durchmachen möchte, für die ist ein Pflegekind der perfekte Weg. Eigentlich auch besser als eine Adoption, weil es auch schneller geht. Die Kinder sind schon in der Stadt und sie brauchen jemanden. Wenn man ein bisschen an Psychologie interessiert ist und was Pädagogik bewirken und wie das helfen kann, dann kann es nur eine Bereicherung sein.

FREI

OT
Man muss schon ein bisschen Freude und Spaß daran haben, einen Menschen zu fördern und auch kleine Erfolge schätzen zu können. In der Hinsicht ist eine Pflegeelternschaft schon auch eine Art von Job, ein pädagogischer Job mit ein bisschen mehr an Herausforderung. Das muss einem Spaß machen, dann soll man das wirklich machen.

FREI

OT Martina Reichl-Roßbacher, Mag Elf
Abgesehen von amtlichen Voraussetzungen, die man natürlich mitbringen muss, erzählen die meisten Pflegeeltern, dass es das Zusammenleben mit einem Kind ausmacht. Dass ist der Wunsch, ich möchte gerne mit einem Kind zusammenleben. Und das andere ist es auch, dass ich sage, ja okay in meinem Leben ist es mir gut gegangen und ich kann mir gut vorstellen, ein Kind, dass es jetzt nicht so gut hatte, das nicht in seiner Familie aufwachsen kann, dass ich das jetzt eine Zeit lang, oder vielleicht auch bis zum Erwachsenwerden begleite.

Die MAG ELF sorgt für Information und Ausbildung vor der Pflegeelternschaft und später auch für Unterstützung.

OT Reichl
Pflegeeltern erhalten natürlich auch finanzielle Unterstützung, abgesehen von der Begleitung, die sie durch Sozialarbeit oder andere Personen erfahren, wie PsychologInnen. Die finanzielle Unterstützung dient auch dafür, dass man natürlich die Unkosten, die so ein Kind mitbringt, abgedeckt sind. Wir vertreten diese Kinder auch bei Gericht, wenn es um Rückführung geht, also wenn es um Anträge von Kontakten geht. Wir lassen Pflegeeltern auf keinen Fall alleine.

Wie groß ist der Bedarf an Pflegeeltern derzeit während Corona?

OT Reichl
Wir haben nach dem 1. Lockdown tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass dann die Unterbringungszahlen sehr angestiegen sind. D.h. aber, unabhängig von Corona, brauchen wir immer Pflegeeltern.

FREI
OT Patrice Fuchs, Pflegemutter
Uns muss bewusst sein, dass alle Kinder, die keine Pflegefamilie bekommen, in einer staatlichen Institution groß werden. Das ist aber kein Ersatz für eine Familie. All diese Kinder brauchen eine Familie, wo sie groß werden können und wo sie das Beste aus sich heraus holen können, in diesem Umfeld.
OT Reichl
Der Beweggrund eine Pflegekind aufzunehmen, muss immer der sein, dass ich mit einem Kind mein Leben teilen möchte.

Alle Infos für Interessierte gibt es auf kinder.wien.at.

Pflegeeltern in Wien

Die MA11 sorgt für Information und Ausbildung vor der Pflegeelternschaft und später auch für Unterstützung.

Länge: 4 Min. 15 Sek.
Produktionsdatum: 2021
Copyright: Popup TV und Film Produktion GmbH

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle