Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

9 Uhr morgens – Wien-Donaustadt. Wenn der 48er-Basar seine Tore öffnet, sind passionierte Schnäppchenjäger schon längst auf den Beinen. Das Warenangebot stammt zur Gänze von den Wiener Mistplätzen.

Wolfgang Laumann, Verkaufsleiter MA 48: „Der Basar ist täglich geöffnet von Dienstag bis Samstag von 9 bis 15 Uhr. Wir bieten Haushaltswaren, Sportgeräte, Geschirr, Bücher und Kinderspielzeug. Die Waren werden von den Wiener Mistplätzen gesammelt aufbereitet und dann wieder zum Verkauf gebracht, die verkaufswürdig erscheine
Auf allen Mistplätzen der Stadt werden funktionstüchtige Gebrauchtwaren entgegengenommen. Mit den neuen Flohmarktcontainern geht’s jetzt noch bequemer.

Wolfgang Laumann, Verkaufsleiter MA 48: „Wir sind sehr stolz auf die neuen Container. Die wurden erstens einmal upcycled, wie es so schön auf Neudeutsch heißt. Das heißt, das sind alte Container, die in Gebrauch waren auf den Märkten. Der Vorteil ist, dass die Wiener Bevölkerung nunmehr ihre Sachen direkt in ein Regal geben kann, das sich vor dem Container befindet, und nicht mehr warten muss, bis das Personal von uns Zeit hat. Meistens ist ja da sehr, sehr viel Betrieb.“

Nach dem morgendlichen Ansturm auf den 48er-Basar kehrt rasch wieder Gemütlichkeit ein. Die Schnäppchensuche erscheint durchaus empfehlenswert.

Leane Pruschek, Kundin: „Ich komme fast täglich her, einfach einmal durchschauen, was es gibt und welche Schnäppchen zu finden sind. Und ich muss sagen, die letzten Jahre habe ich noch nie so viele Schnäppchen und Markenartikel gefunden, wie hier zu einem supersensationellen Preis. Die Elektrosachen sind spitze, ein Gerät habe ich heute auch gekauft. Da hat man sogar Garantie darauf, ein Jahr. Und es ist einfach toll und es sollte jeder einmal vorbeischauen.“ 

Damit es weiterhin Nachschub in den Regalen gibt, sind alle Wiener aufgerufen, gebrauchsfähige Altwaren beim Mistplatz abzugeben.

48er - Basar

Von den Wiener Mistplätzen gesammelt, aufbereitet und dann wieder zum Verkauf gebracht - der 48er Basar im 22. Bezirk ist ein Paradies für Schnäppchenjäger!

Länge: 2 Min. 10 Sek.
Produktionsdatum: 2014
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Die Kombination von blühenden Dachgärten und PV-Flächen zur Erzeugung von Sonnenstrom bringt viele Vorteile: Sie verbessert das Mikroklima, erzeugt erneuerbare Energie, und gleichzeitig entsteht ein Lebens- und Erholungsraum für Mensch und Natur. Dadurch kann die vorhandene Fläche mehrfach genutzt werden. Die BOKU Wien hat auf ihren Gebäuden zwei Dachterrassen mit PV-Pergola realisiert. Hubert Hasenauer, Rektor der BOKU spricht über die Vorteile.
Länge: 1 Min. 34 Sek. | © Stadt Wien Energieplanung

wien.at TV Kanäle