Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Und das war es schon wieder. Das war der Spatenstich für den neuen Bildungscampus in Aspern. Viel spektakulärer geht es hier jetzt weiter, in den kommenden zwei Jahren entstehen in einer ersten Bauphase ein Kindergarten und eine Volksschule für die künftigen BewohnerInnen der Seestadt.

Christian Oxonitsch, Bildungsstadtrat: "Es werden bis zu 2.000 Kinder hier Platz haben. Wir werden elf Gruppen Kindergarten haben, 25 Volksschulklassen jetzt im Bauteil 1. Dann die Fortsetzung für den Bereich der Sekundarstufe 1 und der Sekundarstufe 2."

Claudia Nutz, Vorstand der Wien 3420 Aspern DevelopmentAspern Seestadt, weil Bildung ein wichtiger Teil der Stadt ist. Und es ist einerseits wichtig für uns für die Verwertung, weil es natürlich einen Standort aufwertet. Aber noch viel, viel wichtiger ist es für die, die hier wohnen und arbeiten werden, insbesondere für die, die hier wohnen werden, weil wir alle, glaube ich, aus der persönlichen Erfahrung wissen, wie wichtig es ist, dass man weiß, dass die Kinder gut aufgehoben sind, dass es einen guten Kindergartenplatz gibt und einen Volksschulplatz gibt, und insofern ganz, ganz, ganz wichtig."

Susanne Brandsteidl, Stadtschulratspräsidentin: "Wir werden eine Volksschule haben, mit Inklusion selbstverständlich, eine ganztägige Volksschule. Wir werden dann Mittelschulen brauchen. Wir überlegen gerade berufsbildendes Schulwesen hier auch rauszubringen. Ja, einmal das volle Programm für die Bürger."

Bis zu 800 Kinder werden im ersten Bauteil in den Kindergarten und in die Schule gehen. Nach einem Jahr soll ein zweiter Bauteil mit berufsbildenden Schulzweigen entstehen. Das Campusmodell bewährt sich bereits an drei Standorten in Wien und soll hier fortgesetzt werden.

Christian Oxonitsch, Bildungsstadtrat: "Hier ist einfach das erste Mal eigentlich mit dem zweiten Bauteil ein Bildungscampus für Kinder bis 18, der angeboten wird. Und das in einem Gebiet, das sich in den nächsten Jahren sehr dynamisch entwickeln wird. Und da, glaube ich, haben wir die Chance rechtzeitig ergriffen, hier zu sagen: 'Ja, wir wollen auch bei den ersten Projekten dabei sein.' Denn jeder, der hierherzieht hat natürlich auch den Wunsch, sein Kind in einen guten Kindergarten und eine gute Schule zu bringen. Und das stellen wir sicher mit dem heutigen Spatenstich."

Die ersten BewohnerInnen des neuen Stadtteils werden bereits im kommenden Jahr hier einziehen. Dann beginnt die erste richtige Belebungsphase der Seestadt. Bis Ende 2015 sollen bereits rund 8.000 Menschen hier leben.

Claudia Nutz, Vorstand der Wien 3420 Aspern DevelopmentWohnservice Wien. Die ersten Wohnungen sind bereits vergeben und die Kinder dieser Menschen werden dann hier zur Schule gehen.

Spatenstich Bildungscampus Aspern

Der Spatenstich für den neuen Bildungscampus in der Seestadt Aspern ist erfolgt. In den kommenden zwei Jahren entstehen in einer ersten Bauphase ein Kindergarten und eine Volksschule für die künftigen BewohnerInnen der Seestadt.

Länge: 3 Min. 30 Sek.
Produktionsdatum: 2013
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle