Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Mona Müller, wien.at-Winterdienst zum Einsatz. Bisher war der Winter ja noch gar nicht so kalt, das könnte noch kommen, erinnert man sich an das Vorjahr, wo es durchgehend zwölf Tage lang unter minus zehn Grad. Sehen Sie jetzt, wie Wiens Straßen eisfrei gehalten werden."

Die Stadt, die Asfinag und LiegenschaftseigentümerInnen teilen sich die Arbeit an schneereichen Tagen in Wien. Und da der Schneefall keine Uhrzeit kennt braucht die Räumung der Gehsteige sind die HausbesitzerInnen verantwortlich. Sie haben für die Räumung und Streuung zwischen 6 Uhr Früh und 22 Uhr abends zu sorgen. Kontrolliert wird das von den Waste Watchers.

Falls der Gehsteigbetreuung nicht nachgekommen wird, können die Waste Watcher Anzeige erstatten. Das gilt auch für die Beseitigung des Streusplitts bei Schönwetter. Im vergangenen Winter haben die Waste Watcher fast 1.000 Anzeigen gelegt, weil der Einkehrverpflichtung nicht nachgekommen wurde.

Mona Müller, wien.at-Salzlagerhalle Europas. 45.000 Tonnen Salz werden hier gelagert. Das würde auch für zwei strenge Winter reichen."

Winterdienst in Wien

Wenn Schnee und Eis Wien überkommen, dann kommt der Winterdienst zum Einsatz und der hat seine Methoden in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Sehen Sie jetzt, wie Wiens Straßen eisfrei gehalten werden.

Länge: 2 Min. 48 Sek.
Produktionsdatum: 2013
Erstausstrahlung: 04.01.2013
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24
Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle