Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

2024, also in zwölf Jahren, wird das Wilhelminenspital in Wien Ottakring in neuem Glanz erstrahlen. Eine neue Zentralklinik, ein Büro- und Betriebsgebäude und die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege werden hier entstehen.

Das neue Wilhelminenspital wird entsprechend dem Wiener Spitalskonzept 2030 neben dem Krankenhaus Nord, dem AKH Wien, dem Donauspital, dem Krankenhaus Hietzing, dem Kaiser-Franz-Josef-Spital und der Rudolfstiftung ein wesentliches Element der umstrukturierten und modernisierten Wiener Spitalslandschaft sein.

Als erstes werden ein neuer Kindergarten und das Büro- und Betriebsgebäude errichtet. Geplanter Fertigstellungstermin ist 2018. Danach wird die Zentralklinik - als Herzstück des Wilhelminenspitals - mit rund 1.000 Betten errichtet.

Als Teil des Wiener Spitalskonzeptes 2030 wird das Wilhelminenspital als modernes Schwerpunktkrankenhaus die Gesundheitsversorgung im Westen Wiens übernehmen.

Wilhelminenspital neu ab 2024

2024, also in zwölf Jahren, wird das Wilhelminenspital in Wien Ottakring in neuem Glanz erstrahlen. Eine neue Zentralklinik, eine Büro- und Betriebsgebäude und die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege werden hier entstehen.

Länge: 58 Sek.
Produktionsdatum: 2012
Erstausstrahlung: 16.11.2012
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle