Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Der nächste Reformschritt für das Wiener Straßenbahnnetz wird gegangen.

Unter dem Motto "Schneller, weil umsteigefrei unterwegs" wird die Linie 71 bis zur Börse verlängert. Der 6er fährt künftig nach Kaiserebersdorf und der D-Wagen fährt zum Hauptbahnhof.

Auch wenn die U-Bahn in Wien für manchen das Herzstück des öffentlichen Verkehrs sein mag, für die Wiener Linien ist das Nahverkehrsmittel Straßenbahn immer besonders verbesserungs- und ausbauwürdig.

Der 71er wird ab 9. Dezember über den Schwarzenbergplatz hinaus zur Börse verlängert. Das soll den Fahrgästen das Umsteigen ersparen und somit die Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und dem 11. Bezirk beschleunigen und vereinfachen. Die Bewohner von Kaiserebersdorf werden von kürzeren Wartezeiten nicht nur durch die Verlängerung der Linie 6, der die Strecke des 71ers übernimmt, profitieren. Insgesamt haben die Wiener Linien eine Vielzahl an Verbesserungs- und Beschleunigungsmaßnahmen getroffen, damit der 6er öfter und vor allem pünktlich kommt.

Eine Besonderheit bei diesen Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs ist, sie kostet nicht mehr.

Neue Routen für Straßenbahnlinien 6 und 71

Unter dem Motto "Schneller, weil umsteigefrei unterwegs" wird die Linie 71 bis zur Börse verlängert. Der 6er fährt künftig nach Kaiserebersdorf und der D-Wagen fährt zum Hauptbahnhof.

Länge: 1 Min. 06 Sek.
Produktionsdatum: 2012
Erstausstrahlung: 02.11.2012
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle