Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Am 26. Mai stehen in Österreich die EU Wahlen auf dem Kalender. Dabei werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments und hierzulande die Österreichischen Vertreter im EU Parlament gewählt.
Was unterscheidet die EU-Wahl zum Beispiel von einer Nationalratswahl.

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Es bleiben die Möglichkeiten die Stimme abzugeben gleich, das heißt man kann entweder im zuständigen Wahllokal, am 26. Mai die Stimme abgeben, wenn man nicht die Möglichkeit hat sein zuständiges Wahllokal zu besuchen, kann man eine Wahlkarte beantragen und mit der Wahlkarte kann ich entweder per Briefwahl wählen oder in einem beliebigen Wahllokal in ganz Österreich die Stimme abgeben.

Wie kommt man zu einer Wahlkarte?

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Die Wahlkarte kann man schon jetzt beantragen, das ist am einfachsten unter www.wahlen.wien.at online, oder dann eben gibt es die Möglichkeit schriftlich, oder per Fax, oder per E-Mail die Wahlkarte zu beantragen. Und natürlich auch persönlich im zuständigen Wahlreferat des Magistratischen Bezirksamtes. Ausgestellt werden die Wahlkarten allerdings erst ab Anfang Mai, weil erst zu dem Zeitpunkt die Stimmzettel vorliegen.  

Wählen bei der EU Wahl darf jeder, der seit dem 12. März im sogenannten Wählerverzeichnis aufscheint.

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Also im Wählerverzeichnis sind alle für diese Wahlen berechtigte Personen eingetragen, der am Stichtag die Voraussetzungen erfüllt hat um ins Wählerverzeichnis eingetragen zu werden, darf an der Wahl teilnehmen. Eine wichtige weitere Vorrausetzung davon ist, dass man am Wahltag, am 26. Mai, das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Wie weiß man, ob man im Wählerverzeichnis bei den 1,16 Mio Wahlberechtigten eingetragen ist?

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Ende März werden die Hauskundmachungen für diese Wahl versendet, dass heißt in jedem Wiener Haus wird ausgehändigt, wie viele Wahlberechtigte sich in einer Wohnung befinden, sollte hier die Anzahl nicht stimmen oder man sonst in das Wählerverzeichnis Einsicht nehmen und feststellen, dass man nicht eingetragen ist, kann man einen sogenannten Berichtigungsantrag stellen und bitten das man ins Wählerverzeichnis eingetragen wird.

Und das kann man zwischen 2. und 11.4 tun.

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
In Wien ist die Magistratsabteilung 62 für die Organisation und für die Abwickelung der Wahlen zuständig. Die MA 62 macht das gemeinsam mit den Magistratischen Bezirksämtern und hier findet die gesamte Logistik zum Beispiel statt, hier wird organisiert wie die Briefwahlkarten ausgezählt werden und hier wird zum Beispiel auch organisiert wie die Wahlkarten ausgestellt werden.

FREI

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Die gesamte Vorlaufzeit für eine Wahl sind regelmäßig zirka vier Monate und in dieser Zeit arbeiten natürlich sehr viele Menschen schon im Hintergrund daran die Wahlen organisatorisch abzuwickeln und am Wahltag sind dann zirka 7000 Personen.

Auch bei der EU Wahl ist es wichtig von seinem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

OT Christian Ruzicka, StV: Leiter MA62
Ja diese Idee des gemeinsamen Europas ist ja entstanden, weil es zwei Weltkriege gegeben hat, vor nicht allzu langer Zeit und man nach dem zweiten Weltkrieg eben gesagt hat, das ein gemeinsam weiterkommen viel besser ist und um hier auch diesen Frieden langfristig zu bewahren und die Bevölkerung, diesen Prozess mitbestimmt, ist es natürlich sehr wichtig, dass man Wählen geht.

Auch die Jugend weiß, warum die Teilnahme an der EU Wahl am 26.5. so wichtig ist.

Matthias,
Student
Ich wäre, denke ich mal sehr blöd, wenn ich als junger Mensch, der in der liberalen Demokratie aufgewachsen ist, mein Recht auf Mitbestimmung nicht wahrnehmen würde, sondern bei der Zukunft Europas einfach als Trittbrettfahrer unbeteiligt dabei sein würde und nicht dafür interessieren würde, was meine Zukunft dann auch betrifft.

Korina,
Studentin
Jeder sollte sein Wahlrecht ausüben und es ist auch wichtig, dass man das im frühen Alter tut, je früher desto besser. Und deswegen: je mehr junge Leute wir animieren können wählen zu gehen, desto besser, denn es ist unsere Zukunft.

EU Wahlen am 26. Mai - Teil 1

Am 26. Mai stehen in Österreich die EU Wahlen auf dem Kalender. Viele wichtige Infos darüber erfährt man im ersten von 3 Teilen.

Länge: 4 Min. 18 Sek.
Produktionsdatum: 2019
Copyright: Popup TV und Film Produktion GmbH

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle