Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Hier in diesem Kindergarten in Floridsdorf arbeitet der 20 Jahre alte Moritz. Er ist Zivildienstleistender und hat sich bei der Stellung spontan entschieden, Wehrersatzdienst zu leisten und sich dann für den Kindergarten entschieden.

OT MORITZ, ZVILDIENER MA10
Ich hab im Internet nachgesehen, welche Möglichkeiten es da gibt, ich glaube da gibt es sechs, sieben verschiedene Varianten, und ich war mir sehr unschlüssig und da habe ich mich dann im Freundeskreis eben umgehört, wer den Zivildienst gemacht hat, und das sind gar nicht so viele, aber die, die einen Kindergarten absolvieren oder schon fertig sind, waren eigentlich sehr froh ihn dort gemacht zu haben.

 

FREI

OT MORITZ
Ich bin dann hingekommen zu dem Bewerbungsgespräch mit vielen andern Leuten aus Wien und dann hat man sich eben vorgestellt, hat gesagt warum man das gerne machen will und dann haben diese Vorsitzenden entschieden, welcher Zivildiener zu welcher Einrichtung kommt.

Seine Argumente waren gut und überzeugend.

OT MORITZ
Weil ich einfach sehr gut mit Kindern zurechtkomme. Ich habe auf meine Cousins schon öfter aufgepasst und ich habe einfach sonst gemerkt, dass ich kein Problem habe, wenn ein Kind jetzt zum Beispiel weint oder Hunger hat, es zu füttern oder soetwas.

Moritz ist seit Oktober hier und begeistert von seinem neuen Aufgabengebiet.

OT MORITZ
Ich habe eigentlich keine Ahnung gehabt wie so ein Kindergarten abläuft, aber ich bin sehr positiv überrascht gewesen. Ich dachte es ist deutlich stressiger, ich weiß es auch nicht in allen Gruppen, in manchen ist es vielleicht bisschen schwerer aber es ist schöner als ich es mir vorgestellt hatte.

FREI

OT MORITZ
Und die Kinder spielen und sind fröhlich und lachen und man passt halt auf die auf und spielt mit ihnen und rutscht mit ihnen die Rutsche runter und das ist einfach schön zu sehen wenn die Spaß haben.

FREI

OT MORITZ
Ich nehme sehr viel Erfahrung mit, vor allem was den Umgang mit Kindern und einfach auch mit Kollegen angeht,  die auch sehr unterstützend sind in diesem Kindergarten und das bringt sehr viel, egal wo man dann später arbeitet will.


OT BRIGITTE EICHOLZER-RAUSCHER, Fachbereichsleiterin Personalmanagement.
Es ist ein Vorteil im Betrieb und ich glaube es ist eine sehr tolle Erfahrung auch für diese jungen Männer, die diesen Zivildienst wählen.

30 Zivildiener sind mittlerweile aufgrund der guten Erfahrungen mit ihnen bei der MA 10 tätig.

OT BRIGITTE EICHOLZER-RAUSCHER,
Die eigene Jugend ist ja noch nicht vorbei bei den Zivildienern und so fällt es ihnen auch extrem leicht mit Kindern zu arbeiten.

Die Leiterin des Kindergartens ist froh, dass Moritz im Kindergarten seinen Zivildienst leistet. Schon in der ersten Woche arbeitete sich Moritz großartig in seine neue Aufgabe ein.

OT MONIKA KRAML Kindergartenleiterin
Und gegen Ende der Woche ist er so wie die Kolleginnen auch, bei den Kindern daneben gesehen, daneben gelegen zum Teil, hat die Kinder in den Schlaf begleitet. Also wirklich, wirklich rasch und das macht er wirklich ganz, ganz toll.


FREI

Zivildienst in der MA 10

Hier in diesem Kindergarten in Floridsdorf arbeitet der 20 Jahre alte Moritz. Er ist Zivildiener und hat sich bei der Stellung zum Wehrdienst sehr spontan entschieden, Wehrersatzdienst zu leisten und sich dann für den Kindergarten entschieden.

Länge: 2 Min. 57 Sek.
Produktionsdatum: 2018
Erstausstrahlung: 11.12.2018
Copyright: Popup TV und Film Produktion GmbH

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle