Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Mona Müller, wien.at-!', die im Rahmen der Bezirkswochen stattfindet, setzt ein Zeichen."

Wie viele Leichen haben Sie im Keller? Alte Computer, Haushaltsgeräte, alte Kleidung, Fahrräder, Plattenspieler...alles kaputt, aber viel zu schade zum Wegschmeißen. Jetzt könnte die Zeit sein, die verstaubten alten Dinge hervor zu kramen und bei der Aktion "fix it!" kostenlos reparieren zu lassen.

Anita Schernhammer, Wien Energie: "Es gibt eine Fahrradreparatur, Haushaltsgeräte, einen IT-Spezialisten, der sich Laptops und auch Standgeräte anschaut, und eine Schneiderei. Also man kann auch Kleidungsstücke, Reißverschlüsse reparieren lassen, Taschen reparieren lassen. Diese Bandbreite gibt es hier."

Die fünf Handwerker des "fix it!"-Teams erwecken so gut wie alles wieder zu neuem Leben - da können pro Stunde etwa sechs Hosen gekürzt oder bis zu neun Fahrräder wieder flott gemacht werden.

Anita Schernhammer, Wien Energie: "Der Hintergedanke ist der, dass man einfach wieder verstärkt ins Bewusstsein rückt: Geräte - kleinere Haushaltsgeräte, Fahrräder, was auch immer - nicht sofort wegzuschmeißen, wenn etwas kaputt ist, sondern dass man es durchaus wieder reparieren kann und das oft kostengünstiger ist als wenn man es eben neu anschafft."

Sollten Sie jetzt schon Ihren alten Kühlschrank umgeschnallt haben, stellen Sie ihn besser noch einmal ab. Denn eine kleine Einschränkung gibt es.

Anita Schernhammer, Wien Energie: "Alles, was tragbar ist, kann man hier her bringen und kann repariert werden."

Wie lange manche Dinge halten, hat eine Besucherin der Aktion gezeigt.

Karo Suder, Agentur Netural: "Ich habe eine sehr nette Dame kennengelernt, die jetzt schon 70 ist und mir erzählt hat, dass bei ihr keine Geräte kaputt gehen. Unter anderem hat sie mir erzählt, dass sie einen Fön hat, der schon 50 Jahre alt ist. Den hat sie sich als 20-jähriges Mädchen gekauft und der läuft noch immer mit den zwei Stufen."

Die nächsten beiden Termine sind im Rahmen der Bezirkswochen am 22. Juni im 22. Bezirk am Dr.-Adolf-Schärf-Platz und am 23. Juni im 23. Bezirk am Maurer Hauptplatz.

"Fix it!" - Reparieren statt entsorgen

Viele Waren werden immer billiger während die Lebenszeit vieler Produkte immer kürzer wird. Eine ungünstige Kombination, wenn man Müllberge vermeiden und Rohstoffe erhalten möchte. Die Aktion "Fix it!", die im Rahmen der Bezirkswochen stattfindet, setzt ein Zeichen.

Länge: 2 Min. 05 Sek.
Produktionsdatum: 2012
Erstausstrahlung: 15.06.2012
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24
Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle