Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

David Settelmaier, wien.at-Wohnen für Fortgeschrittene". Ziel ist es, ein gemeinschaftliches Beisammensein auch im gehobenen Alter zu ermöglichen.

Michael Ludwig, Wohnbaustadtrat: "'Wohngruppen für Fortgeschrittene' ist ein Wohnmodell für die zweite Lebenshälfte, wo es vor allem darum geht, dass die Mieterinnen und Mieter zwar in einer eigenen Wohnung leben, aber trotzdem sehr viele Gemeinschaftsflächen gemeinsam nutzen können um die Nachbarschaft auch wirklich zu leben."

Das Angebot umfasst Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern. Besonders ist, dass die Mieter bei der Gestaltung ihrer Wohnungen und Gemeinschaftsräume mithelfen konnten. Die Stadt steuerte rund ein Drittel der Baukosten bei.

Michael Ludwig, Wohnbaustadtrat: "Die Gesamtkosten des Projekts sind 10,3 Millionen Euro und wir haben davon 3,5 Millionen Euro als Stadt übernommen und es geht darum, dass wir nicht Wohnungen von der Stange anbieten wollen, sondern individuellen Bedürfnissen gerecht werden wollen. Und das ist hier im 16. Bezirk, wie ich meine, wunderbar gelungen."

Die neuen Mieter sind jedenfalls glücklich. Und auch, wenn es in jeder Wohngemeinschaft mal drunter und drüber geht, gemeinsam lebt es sich eben doch besser.

Michael Ludwig, Wohnbaustadtrat: "Die Überlegung ist vor allem, dass, wenn man auch als Single hier lebt, dass man nicht alleine ist, sondern, dass man auf einander Rücksicht nimmt, dass man die Gemeinschaftsräume nutzt, dass man eine individuelle Rückzugsmöglichkeit in der Wohnung hat, aber trotzdem auch gemeinsam mit Menschen lebt, die man auch schätzt."

Hana Walter, Bewohnerin, 67 Jahre: "Das ist der Vorteil vom Alter, wir wissen, was wir wollen, was wir nicht wollen und was wirklich wichtig ist. Es ist gar nicht wichtig auf seine Meinung zu beharren, sondern einfach das Leben zu genießen und man muss Kompromisse machen und Konzessionen machen. Das ist schön, das ist das Miteinander."

Wohnen für Fortgeschrittene

Könnten Sie sich vorstellen, im gehobenen Alter in einer Wohngemeinschaft zu wohnen? Ein paar Wiener haben das jetzt getan, und zwar im Rahmen eines neuen Wohnprojekts in Ottakring. Wir haben die ersten Mieter in ihren Wohnungen besucht.

Länge: 2 Min. 16 Sek.
Produktionsdatum: 2011
Erstausstrahlung: 19.08.2011
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle