Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

OT Markus Rumelhart, Bezirksvorsteher Mariahilf: Das ist das große Straßenfest "Andersrum ist nicht Verkehrt" in Mariahilf. Wir veranstalten das seit vielen, vielen Jahren. Wir haben ein buntes Programm, wir haben grad Les Schuh Schuh als Eröffnungstanztruppe gehabt, wir haben Virginia Ernst als einer der Haupt-Acts heute, Chris Bertl und viele, viele mehr, die das Programm ganz toll machen. Gemeinsam feiern ist immer wichtig, es bringt Menschen zusammen und in diesem Fall, ist es auch wie eine Messe, denn alle Vereine, die im Bereich des Queeren, des Regenbogenthemas arbeiten, auch heute hier sind.

OT Jürgen Czernohorszky, Integrationsstadtrat: “Andersrum ist nicht verkehrt" ist de inoffizielle Auftakt eines Monats, wo sich Wien als Regenbogen-Hauptstadt feiert. Der Titel einer Regenbogenhauptstadt hat nicht nur damit zu tun, dass wir Zeichen setzen und große Feiern feiern, so wie heute, sondern weil wir uns dazu bekennen, dass wir eine Stadt sein wollen in der niemand diskriminiert wird, ganz egal, wen er liebt oder wie er oder sie lebt. Und dieses Fest trägt genau dazu einen großen Teil dazu bei.
OT Katharina, Studentin: Ich finde es extrem gut und wichtig, denn so werden die Homosexuellen und Transgender Menschen mehr integriert in die Gesellschaft in Wien.

Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf

Zum 13. Mal feiert Mariahilf die Offenheit und Toleranz. Dabei setzt der Bezirk ein Zeichen für respektvolles Miteinander und spricht sich gegen Homo- und Transphobie aus. Initiativen für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender-Personen informieren und präsentieren ihre Angebote. Für gute Stimmung sorgt ein buntes Showprogramm. Das Fest eröffnet Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Länge: 1 Min. 07 Sek.
Produktionsdatum: 2018
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Ein gutes Leben für uns alle und gleichzeitig klimaneutral - geht das überhaupt? Ja - mit der Smart Klima City Strategie! In der 2022 überarbeiteten Strategie formuliert die Stadt Wien eindeutige Ziele und Maßnahmen auf dem Weg zur CO2-Reduktion. Dieses Video stellt die 11 Themenbereiche der Strategie vor. Anhand von drei konkreten Beispielen wird außerdem deutlich, wie Wien die hohe Lebensqualität aufrecht erhalten und gleichzeitig klimaneutral werden will.
Länge: 2 Min. 50 Sek. | © Stadt Wien
Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Die Kombination von blühenden Dachgärten und PV-Flächen zur Erzeugung von Sonnenstrom bringt viele Vorteile: Sie verbessert das Mikroklima, erzeugt erneuerbare Energie, und gleichzeitig entsteht ein Lebens- und Erholungsraum für Mensch und Natur. Dadurch kann die vorhandene Fläche mehrfach genutzt werden. Die BOKU Wien hat auf ihren Gebäuden zwei Dachterrassen mit PV-Pergola realisiert. Hubert Hasenauer, Rektor der BOKU spricht über die Vorteile.
Länge: 1 Min. 34 Sek. | © Stadt Wien Energieplanung

wien.at TV Kanäle