Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Die Umwandlung des Krankenanstaltenverbundes in eine Anstalt Öffentlichen Rechts wird 2019 durchgeführt. Das dafür notwendige Gesetz wird aber erst im Herbst 2018 zur Beschlussfassung vorgelegt, nicht wie ursprünglich angedacht im Juni diesen Jahres. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker nannte bei einer Pressekonferenz am 5. Juni 2018 als Grund  die hohe Präzision, die für die Vorbereitung nötig ist.

Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat: "Das Errichtungsgesetz bildet das zentrale Fundament für viele weitere Jahre. Für viele weitere Jahre unserer Spitäler und Pflegeheime und wird daher nicht nur meine Unterschrift sondern auch meine Handschrift tragen. Und diese Handschrift tragen bedeutet eine hohe Präzision in der Vorbereitung und eine klare Verankerung der wechselseitigen Verantwortung, Kontrolle und Transparenz."

Auch die Wiener Grünen unterstützen die Vorgehensweise.
Birgit Meinhard-Schiebel, Gesundheitssprecherin "Die Grünen": "Die neue Rechtsform der Wiener Kliniken - wie sie dann heißen werden - ermöglichen rasche Entscheidungen über Finanzen und Personal. Das schafft natürlich mehr Gestaltungsspielraum und gibt auch mehr Verantwortung. Entscheidungsabläufe werden damit schneller, klarer und direkter als wie sie bisher waren."

Oberste Priorität hat für Hacker die die Fertigstellung des KH Nord. Die Umwandlung in die neue Rechtsform wird während der Fertigstellung des Krankenhauses und bei Vollbetrieb sämtlicher anderer Häuser erfolgen.


Peter Hacker, Gesundheitsstadtrat: "Die Menschen haben einfach viel mehr davon und spürbar mehr davon, dass das Krankenhaus in Betrieb ist als wie ein ordentliche Geschäftsordnung geschrieben haben." 
Außerdem hat der Stadtrat den Vorstand beauftragt den Aufbau der inneren Struktur des KAV umfassend vorzubereiten, damit die optimale Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit des Managements gegeben ist.

KH Nord hat Priorität: KAV-Reform verschoben

Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) wird zur Anstalt √∂ffentlichen Rechts - allerdings fr√ľhestens 2019. F√ľr die Stadt habe jetzt n√§mlich die Fertigstellung des Krankenhauses Nord oberste Priorit√§t, sagte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker bei einer Pressekonferenz im Juni 2018.

Länge: 1 Min. 47 Sek.
Produktionsdatum: 2018
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Neuer Bildungscampus f√ľr den 2. Bezirk

Neuer Bildungscampus f√ľr den 2. Bezirk

Am Gel√§nde des ehemaligen Nordbahnhofs im Bereich der Taborstra√üe entsteht ein weiterer Bildungscampus. Das Geb√§ude bietet Platz f√ľr einen 16-gruppigen Kindergarten, 22 Volksschulklassen und eine Neue Mittelschule mit 20 Klassen. Den Spatenstich erfolgte im Juni 2018 durch B√ľrgermeister Michael Ludwig, Bildungsstadtrat J√ľrgen Czernohorszky, Wohnbaustadtr√§tin Kathrin Gaal und Bezirksvorsteherin Ursula Lichtenegger.
Länge: 1 Min. 53 Sek.
Wiens gr√∂√ütes Bildungsgr√§tzl f√ľr 2.000 Kinder entsteht

Wiens gr√∂√ütes Bildungsgr√§tzl f√ľr 2.000 Kinder entsteht

Das ‚ÄěEbner-Inklusiv-Eschenbach" Bildungsgr√§tzl im 18. Bezirk ist so gro√ü wie keines bisher: Insgesamt werden nach seiner Fertigstellung 18 Bildungseinrichtungen in einem Gr√§tzl eng zusammenarbeiten, darunter √∂ffentliche und private Schulen, Kinderg√§rten sowie Sportvereine. Am 30. Mai 2018 besuchten Bildungsstadtrat J√ľrgen Czernohorszky und Bezirksvorsteherin Silvia Nossek das Vorzeigeprojekt.
Länge: 1 Min. 31 Sek. | © Stadt Wien
WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2018: Programm steht fest

WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2018: Programm steht fest

Das WIR SIND WIEN.FESTIVAL bringt jedes Jahr im Juni Kunst und Kultur in alle 23 Wiener Bezirke. Heuer finden von 1. bis 23. Juni 2018 jeden Tag in einem anderen Bezirk spannende Veranstaltungen statt. Die Bandbreite ist dabei gro√ü und reicht von Musik √ľber Literatur bis hin zu Theaterauff√ľhren. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Landtagspr√§sident Harry Kopietz pr√§sentierten am 2. Mai 2018 das Festival-Programm.
Länge: 2 Min. 08 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle