Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

MODESCHULE HETZENDORF
Strickdesign

Carlotta, Strickdesign: "Ich zeichne meine Entwürfe gerade in Farbe. Mir macht es einfach Spaß, selber Sachen zu kreieren und einfach seinen eigenen Entwurf zu haben dann."

Die Entwürfe werden am Computer erstellt

Umsetzung auf Handstrick- und computergesteuerten Flachstrickmaschinen

Iris, Strickdesign: "Ich habe nachgeschaut, ob das Teil, das ich gerade stricke für die Modeschau, richtig rausstrickt, also ob keine Nadel abgebrochen ist. Strickware ist sehr wandlungsfähig und man kann winzig kleine Maschen produzieren und so luftige Teile produzieren. Auch sehr dicke, warme, wohlige Teile machen."

Lea, Strickdesign: "Mir gefällt besonders gut, dass ich meine Kreativität ausleben kann, und auch das Arbeiten mit so vielen unterschiedlichen Farben."

Hannah, Strickdesign: "Wenn mein Outfit auf der Modeschau endlich präsentiert wird, dann fühl ich mich sehr stolz, weil sich die ganze harte Arbeit ausgezahlt hat."

Modeschule Hetzendorf - Strickdesign

Die Modeschule Hetzendorf bietet als Höhere Lehranstalt für Modedesgin und Produktgestaltung ein einmaliges Angebot im deutschsprachigen Raum. Wir zeigen kreative Köpfe beim Ausbildungsschwerpunkt Strickdesign.

Länge: 1 Min. 15 Sek.
Produktionsdatum: 2018
Copyright: Stadt Wien/ Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien
Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Die Stadt Wien hat auf die jüngsten Verkehrsunfälle reagiert und stattet ihren gesamten Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten aus. Nun fordert sie, dass die gesamte Transportbranche nachzieht. Voraussetzung dafür ist eine bundesweite Regelung und Finanzierung. Die Stadt will den Bund dabei mit einer Mio. Euro unterstützen. Das kündigten Vizebügermeisterin Maria Vassilakou, Finanzstadtrat Peter Hanke und WKW-Präsident Walter Ruck am 18. Februar 2019 an.
Länge: 2 Min. 22 Sek.

wien.at TV Kanäle