Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

David Settelmaier, wien.at-Marina Wien docken ab sofort nicht nur Yachten und Motorboote an. Künftig werden hier auch die Schiffe der Donaudampfschifffahrtsgesellschaft anlegen.

Renate Brauner, Vizebürgermeisterin: "Diese Anlegestelle ist nicht nur sehr schön geworden, sie ist auch Teil eines Plans, die Marina Wien noch weiterzuentwickeln. Die Marina Wien wurde von der Wien Holding zu einem wirklichen Schmuckstückchen gemacht. Das zeigt, wie wichtig es ist, dass es Unternehmen gibt, die im Einfluss der öffentlichen Hand sind und die im Interesse der gesamten Standortentwicklung auch Unternehmungen und Projekte weiterentwickeln."

Die Schiffsanlegestelle ist auch bequem erreichbar. Denn hier kann man von der Hafen Wien setzt nämlich nicht nur auf den Warentransport, sondern auch auf die Passagierfahrt.

Rudolf Mutz, Wiener Hafen: "Wir haben als Hafen Wien vor rund eineinhalb Jahren die Marina, den Sportboothafen hier, erworben und sind seither bemüht, diesen Standort hier attraktiv zu gestalten, um die Bevölkerung Wiens näher an das Donauufer heranzubringen."

Von hier aus können sowohl Touristen, aber auch die Wiener selbst die Donau erkunden. Und das bis zu vier Mal täglich.

Neue Schiffsanlegestelle Marina Wien

Die Donaudampfschifffahrtsgesellschaft hat nicht nur einen langen Namen, sie ist auch ein Wiener Erfolgsunternehmen. Jährlich darf sie sich über Spitzen-Passagierzahlen freuen. Da muss auch das Angebot ausgebaut werden, wie jetzt mit einer neuen Anlegestelle in der Marina Wien.

Länge: 2 Min. 18 Sek.
Produktionsdatum: 2011
Erstausstrahlung: 03.06.2011
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle