Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Gabriela Petrovic, Kuratorin im Haus der Musik:

"Das Thema im Haus der Musik im Jahr 2018 ist also die Wiener Moderne.

In unserem Kabinett, also der Sonderausstellung dann, haben wir wirklich im Fokus von Arnold Schönberg, Anton Webern und Alban Berg, also die drei Künstler, die eigentlich die Zweite Wiener Schule ausmachen, 24 Künstler, die auf irgendeine Art und Weise einen Bezug zu diesen drei Künstlern haben.

Wir haben uns zwei Musikstücke genommen, also Hans Eislers Sonate für Klavier Opus 1
und Arnold Schönbergs Klavierstück Opus 25. Und an dieser synästhetischen Installation, also einer Farb-Ton-Installation, besprechen wir und sagen wir etwas und zeigen die Zwölftontechnik, die aus der Wiener Moderne eigentlich kommt.

Die Sonderausstellung hat auch einen Bezug zu unserer Dauerausstellung. Nämlich im Gustav-Mahler-Raum können wir auch diese Umbruchzeit zeigen, die Zeit der Wiener Moderne im Jahr 1900."

Wiener Moderne im Haus der Musik

Das Thema im Haus der Musik im Jahr 2018 ist also die Wiener Moderne. Ein spannender Einblick in eine Zeit voller künstlerischer Veränderungen.

Länge: 1 Min. 16 Sek.
Produktionsdatum: 2018
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle