Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

David Settelmaier, wien.at-Magistratsabteilung 40 sorgt dafür, dass Bürger rasch und unkompliziert Information und Hilfestellung beim Zugang zu Sozialleistungen bekommen."

Die Servicestelle der Magistratsabteilung 40 im 3. Bezirk. Sie ist die zentrale Anlaufstelle für Bürger, die das breite soziale Angebot der Stadt nutzen möchten.

Elisabeth Paschinger, Sozialamt Servicestelle (Mindestsicherung, Heizkostenzuschuss oder Pflegegeld, das Angebot ist groß. In der Servicestelle kann jedenfalls rasch geklärt werden, ob ein Anspruch auf eine bestimmte Leistung besteht.

Elisabeth Paschinger, Sozialamt Servicestelle (MA 40): "Die Menschen erkundigen sich bei uns, ob sie Ansprüche haben, wie sie diese Ansprüche geltend machen können und wie sie diese Leistungen erhalten."

Auch jene, die mit dem sozialen Angebot nicht zufrieden sind, können sich an die Servicestelle wenden.

Elisabeth Paschinger, Sozialamt Servicestelle (MA 40): "Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die mit unserer Leistung nicht zufrieden sind. Auch das wird von uns sehr ernst genommen. Wir gehen hier jeder Beschwerde nach und schauen, dass wir zu einer individuellen Lösung kommen."

In der Servicestelle der Magistratsabteilung 40 können sich Bürger auf rasche und kompetente Hilfe verlassen. Beispiel: Mindestsicherung.

Elisabeth Paschinger, Sozialamt Servicestelle (MA 40): "Vor allem im Bereich der neuen Mindestsicherung, die Neuanträge. So alle Voraussetzungen vorliegen, so auch die Betroffenen am Verfahren mitwirken, kann ich sagen, dass ein Antrag nicht länger als drei Tage dauert."

Im vergangenen Jahr haben sich etwa 100.000 Menschen telefonisch an die Servicestelle gewandt. Mehr als 4.000 haben direkt vorbei geschaut.

Elisabeth Paschinger, Sozialamt Servicestelle (MA 40): "Es kann zu uns jeder kommen, es kann uns auch jeder anrufen. Wir haben ein Servicetelefon, das Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr besetzt ist. Unter 4000- 8040 erhalten Sie allgemeine Auskünfte und man kann auch persönlich hier her kommen, in die Servicestelle und sein Anliegen, sein konkretes, sein individuelles Anliegen besprechen. Und wir informieren, beraten und kümmern uns um das Anliegen."

Angebote der Servicestelle des Sozialamts

Mehr als 90.000 Wiener haben im vergangenen Jahr das soziale Serviceangebot der Stadt genutzt. Die Einführung der bedarfsorientierten Mindestsicherung hat für einen großen Ansturm gesorgt. Eine besondere Servicestelle der Magistratsabteilung 40 sorgt für rasche Unterstützung.

Länge: 2 Min. 31 Sek.
Produktionsdatum: 2011
Erstausstrahlung: 14.01.2011
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24
Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle