Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

* triumphale Musik *

Liebe Floridsdorferinnen
und Floridsdorfer!

Mein neues Motto ist:
Jedes Jahr ein neuer Park.

2017 wird das der Waldpark
Koloniestrafle sein.

Eine bisher brachliegende Fl‰che
in Jedlersdorf

im Ausmafl
von rund 11.000 Quadratmeter

soll als Waldpark
zug‰nglich gemacht werden.

Es entstehen Spielstationen, B‰nke

und als besonderer Eyecatcher
ein Baumhaus mit Rutsche.

Floridsdorf hat
f¸r seine Jugend viel zu bieten.

Daher hat die Sozialkommission
einen Jugendplan erarbeitet,

in dem wichtige Einrichtungen
zusammengefasst sind.

Der Plan kann in der
Bezirksvorstehung bestellt werden.

Die Aufwertung des Bezirkszentrums

nimmt bereits
deutlich sichtbare Formen an.

Ein wichtiger Impuls ist
die Neugestaltung

des Pius-Parsch-Platzes.

Eine hohe Aufenthaltsqualit‰t,
neue Gr¸nfl‰chen,

Sitzgelegenheiten
und ein Wasserspiel

werden die zentralen Elemente
dieser Aufwertung sein.

Eine B¸rgerinformationsveranstaltung
hat bereits stattgefunden.

N‰chstes Mal berichten wir ¸ber den
neuen Seniorentreff im 21. Bezirk.

Bis dahin, genieflen Sie
das gem¸tliche Floridsdorf.

Untertitel: AUDIO2

Oktober 2017 Bezirksnews 1210 Wien

Die Bezirksnews informieren Sie kurz und prägnant über die Ereignisse des letzten Monats in Ihrem Bezirk.

Länge: 1 Min. 38 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Erstausstrahlung: 18.10.2017
Copyright: feicht.at

Aktuelle Videos

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien
Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Die Stadt Wien hat auf die jüngsten Verkehrsunfälle reagiert und stattet ihren gesamten Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten aus. Nun fordert sie, dass die gesamte Transportbranche nachzieht. Voraussetzung dafür ist eine bundesweite Regelung und Finanzierung. Die Stadt will den Bund dabei mit einer Mio. Euro unterstützen. Das kündigten Vizebügermeisterin Maria Vassilakou, Finanzstadtrat Peter Hanke und WKW-Präsident Walter Ruck am 18. Februar 2019 an.
Länge: 2 Min. 22 Sek.

wien.at TV Kanäle