Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Zufußgehen mit Geschichte

Petra Jens, Beauftragte für FußgängerInnen: "Früher ist einfach viel eher zu Fuß gegangen worden, auch um Lasten zu transportieren, also es war einfach Zufußgehen das gängigste Verkehrsmittel und deswegen waren früher auch Durchhäuser und Abkürzungen noch viel wichtiger als heute."

Texteinblendungen:

Infotafeln für Fußgängerinnen und Fußgänger
Leitsystem für Abkürzungen ...
... und Flanierrouten

Petra Jens, Beauftragte für FußgängerInnen: "Der Raimundhof ist deswegen ein gutes Beispiel, weil er an einem prominenten Ort liegt, an der Mariahilfer Straße, weil er in seinem Inneren sehr reizvoll ist und sehr schöne, lauschige Innenhöfe bietet. Das ist wie eine kleine Oase in der Großstadt."

Wiener Durchhäuser

In Wien gibt es viele Durchhäuser. FußgängerInnen-Beauftragte Petra Jens hat uns bei einem Spaziergang deren Funktion erklärt.

Länge: 1 Min.
Produktionsdatum: 2017
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle