Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

David Settelmaier, wien.at-Wiener Wasserschule auch jungen Wienern vermitteln. Auf spielerische Weise lernen Kinder und Jugendliche alles Wissenswerte über das Wasser. Wir haben eine Volksschulklasse aus Floridsdorf beim Unterricht begleitet."

Kind: "Für Menschen und für Tiere und Pflanzen ist das ganz wichtig.

Kind: "Zum Trinken, zum Baden, zum Kochen."

Kind: "Und man braucht es, dass man lebt, weil man sonst austrocknen würde."

Christian Maslo, Wiener Wasserschule: "Wir haben das Glück, dass wir dieses Wasser aus den Bergen gewinnen können, nach Wien transportieren können und dann auch jeden Tag ohne Bedenken trinken können. Weil es einfach von der Qualität hervorragend ist."

Genau das soll Kindern und Jugendlichen in der Wiener Wasserschule in Favoriten näher gebracht werden. Leiter Christian Maslo geht es dabei vor allem um Bewusstseinsbildung.

Christian Maslo, Wiener Wasserschule: "Man betrachtet mal das Wasser, welche Bedeutung das für unser Leben hat. Und es ist ganz klar, es ist das wichtigste Lebensmittel in unserem Leben, das brauchen wir jeden Tag. Aber es spielt natürlich auch in anderen Bereichen eine ganz wichtige Rolle: Hygiene, für Produktionszwecke. Wasser umgibt uns jeden Tag. Das beschäftigt uns. Ja, den Stellenwert kann man gar nicht groß genug sagen - das ist einfach das Wichtigste in unserem Leben, grundsätzlich."

Auf spielerische Weise lernen die Kids Wissenswertes über das kühle Nass. Angefangen von der globalen Situation bis hin zum Weg des Wiener Wassers aus den Bergen bis in die Stadt.

Christian Maslo, Wiener Wasserschule: "Wir fangen im Quellgebiet an. Über die Transportleitung wird das Wasser ja dann nach Wien transportiert. Das heißt, es kommt dann in Wasserbehältern an und wird dann über das Rohrnetz verteilt. Dann ist es einmal bei uns zu Hause. Und dieser weite Weg, alles was da notwendig ist, was da dahinter steckt, das schauen wir uns hier also ausführlich an. Wien ist die einzige Millionenstadt auf der Welt, die eine Quellwasserversorgung hat. Da gibt’s eigentlich keine andere Millionenstadt, die so etwas hat. Und natürlich, wir können das Wasser jeden Tag auch trinken. Es ist eben so gut von der Qualität, dass es auch trinkbar ist."

Bei den kleinen Wasserratten ist das Interesse vor allem dann groß, wenn sie selbst Hand anlegen können.

wien.at-Wasserturm auch eine weitere Attraktion bestaunen.

Christian Maslo, Wiener Wasserschule: "Ab dem kommenden Jahr ist es dann auch möglich, den Wasserbehälter nebenan, der ganz neu gebaut wurde, zu sehen. Weil wir da in der alten Schieberkammer eine Möglichkeit geschaffen haben, in den neuen Behälter hineinschauen zu können. Aber das wird erst ab circa Mai der Fall sein. Aber wir haben in Zukunft hier Wasserschule, Wasserbehälter und Wasserturm - alles an einem Ort. Und das ist natürlich ein großes Angebot, das sehr gerne angenommen wird in der Wasserschule."

Wiener Wasserschule erklärt alles rund ums Wasser

Wien verfügt über eine einzigartige Wasserversorgung. Genau das will die Wiener Wasserschule auch Kindern und Jugendlichen vermitteln. Auf spielerische Weise lernt man alles Wissenswerte über das Wasser. Wir haben eine Volksschulklasse aus Floridsdorf beim Unterricht begleitet

Länge: 3 Min. 10 Sek.
Produktionsdatum: 2010
Erstausstrahlung: 03.12.2010
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle