Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Alfred Hauska, Obmann des Bienenvereins Donaustadt: "Wir sind hier am Dach des Wiener Rathauses und hier haben wir vier Honigbienenvölker. Wir besuchen sie durchschnittlich 25 Mal im Jahr, von den ganz normalen Revisionen bis hin zur Honigernte. Und dann im Spätherbst und im Winter schauen wir auch noch, ob alles in Ordnung ist.

Pro Volk haben wir jetzt ungefähr 40.000 bis 50.000 Bienen in dem Kasten, also das sind ungefähr 200.000 Bienen, ein paar Drohnen sind noch da und jedes Volk hat eine Königin.

Heute werden wir in jeden Bienenkasten reinschauen, schauen uns den Honigraum an, dort sind die Honigwaben. Und schauen, wie weit diese Honigwaben verdeckelt sind, wenn sie sehr gut verdeckelt sind, dann können wir sie ernten. Die nehmen wir dann vom Dach mit und die werden dann in der Imkerei entdeckelt und geschleudert."


Texteinblendungen

Ernte wird für karitative Zwecke verwendet

40 kg Ernte pro Jahr

Mittels Sensoren informiert eine Software den Imker, wie es den Bienen geht

Bienen auf dem Rathausdach

Auf dem Dach vom Wiener Rathaus summt es. Rund 200.000 Bienen sorgen hier für taufrischen Honig. Wir haben Imker Alfred Hauska bei der Ernte zugesehen.

Länge: 1 Min. 15 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Erstausstrahlung: 21.07.2017
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Ein gutes Leben für uns alle und gleichzeitig klimaneutral - geht das überhaupt? Ja - mit der Smart Klima City Strategie! In der 2022 überarbeiteten Strategie formuliert die Stadt Wien eindeutige Ziele und Maßnahmen auf dem Weg zur CO2-Reduktion. Dieses Video stellt die 11 Themenbereiche der Strategie vor. Anhand von drei konkreten Beispielen wird außerdem deutlich, wie Wien die hohe Lebensqualität aufrecht erhalten und gleichzeitig klimaneutral werden will.
Länge: 2 Min. 50 Sek. | © Stadt Wien
Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Die Kombination von blühenden Dachgärten und PV-Flächen zur Erzeugung von Sonnenstrom bringt viele Vorteile: Sie verbessert das Mikroklima, erzeugt erneuerbare Energie, und gleichzeitig entsteht ein Lebens- und Erholungsraum für Mensch und Natur. Dadurch kann die vorhandene Fläche mehrfach genutzt werden. Die BOKU Wien hat auf ihren Gebäuden zwei Dachterrassen mit PV-Pergola realisiert. Hubert Hasenauer, Rektor der BOKU spricht über die Vorteile.
Länge: 1 Min. 34 Sek. | © Stadt Wien Energieplanung

wien.at TV Kanäle