Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Der Hafen Wien ist die zentrale Logistik-Schaltstelle Europas. Jetzt startet mit Thinkport Vienna eine Kooperation, die in einer wachsenden Stadt mit immer neuen Herausforderungen durch Smart Technologien Systeme, Konzepte und Lösungen Ressourcen schonen soll. Der Hafen Wien und die Universität für Bodenkultur wollen damit die Zukunft innovativ mitgestalten.

Renate Brauner, Wirtschaftsstadträtin: "Wie organisieren wir den Wirtschaftsverkehr? Wie organisieren wir den Transport in dieser Stadt? Wir haben festgelegt, dass der Wirtschaftsverkehr bis 2030 weitgehend CO2-neutral gestaltet werden soll und da spielt natürlich der Hafen Wien eine ganz, ganz zentrale Rolle."

Die Smart City Wien hat sich zum Ziel gesetzt, bei wachsender Bevölkerung die beste Lebensqualität für alle langfristig zu garantieren. Da spielt vor allem die Logistik eine wichtige Rolle.

Renate Brauner, Wirtschaftsstadträtin: "Eine Denk- und Innovationswerkstatt, ein offenes Mobilitätslabor, wo es genau eben darum geht, innovativ mit Partnerinnen und Partnern Lösungen zu finden für ressourcen- und umweltschonende Logistik hier bei uns in der Stadt. Das ist eben die wunderbare Kooperation zwischen der Wissenschaft und uns als Wiener Hafen, die eben tagtäglich mit genau diesen logistischen Herausforderungen zu tun haben."

Der Hafen Wien mit seinem riesigen Areal bietet als reale Testumgebung die idealen Voraussetzungen um mit internationalen Partnerinnen und Partnern aus Forschung, Wirtschaft und Stadtverwaltung Konzepte und Technologien für eine smarte Stadt zu entwickeln.

"Thinkport" am Hafen Wien erforscht Logistik der Zukunft

Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner stellte am 25. April 2017 im Rahmen des Mediengesprächs des Bürgermeisters den "Thinkport VIENNA" vor. In der neuen Denkwerkstatt wird erforscht, wie der Warentransport künftig Ressourcen und Umwelt schonen kann.

Länge: 1 Min. 34 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Copyright: Stadt Wien / PID

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24

wien.at TV Kanäle