Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Bernadette Pokorny, "die umweltberatung": "Wir setzen heute Pflanzen ein, die für Bienen und Schmetterlinge gut sind und auch für uns Menschen, weil sie schön blühen oder wir sie essen können."

Thymian
Glockenblume
Malve

Wir brauchen:
Torffreie Erde
Töpfe & Vlies
Sand & Kies

Die Ton-Scherbe verhindert, dass das Abzugsloch durch Erde verstopft wird.

Kies als Drainage-Schicht
So kann das Wasser gut abfließen.

Vlies trennt die Drainage-Schicht von der Erde.
 
Für den Thymian die Erde 1:1 mit Sand vermischen.

Wurzelgewebe lockern    

Leicht andrücken, Gießrand lassen

Glockenblumen mögen keine Staunässe.   

Sie können in der Sonne und im Halbschatten stehen.

Bienen lieben Glockenblumen!

Die Malve braucht Platz!
Topf-Durchmesser: mind. 30 cm

Blüht bis Oktober

Frisches Grün für den Balkon

Frisches Grün auf dem Balkon sorgt in der Stadt für einen guten Start in den Frühling. Gemeinsam mit "die umweltberatung" haben wir einige Pflanzen gesetzt.

Länge: 1 Min. 24 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Erstausstrahlung: 04.04.2017
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien
Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Eine Million Euro für Lkw-Abbiegeassistenten

Die Stadt Wien hat auf die jüngsten Verkehrsunfälle reagiert und stattet ihren gesamten Lkw-Fuhrpark mit Abbiegeassistenten aus. Nun fordert sie, dass die gesamte Transportbranche nachzieht. Voraussetzung dafür ist eine bundesweite Regelung und Finanzierung. Die Stadt will den Bund dabei mit einer Mio. Euro unterstützen. Das kündigten Vizebügermeisterin Maria Vassilakou, Finanzstadtrat Peter Hanke und WKW-Präsident Walter Ruck am 18. Februar 2019 an.
Länge: 2 Min. 22 Sek.

wien.at TV Kanäle