Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Ich habe mich entschlossen, Aktivlotsin zu werden, weil ich festgestellt habe, dass es mir gut bekommt, wenn ich unter Leuten bin. Ich bin alleinstehend und habe keine Enkelkinder, um die ich mich kümmern muss. Und das tut gut und vielleicht helfe ich damit andern auch."

Texteinblendung:
Aktivlotsinnen und Aktivlotsen sind Frauen und Männer ab 60 Jahren. Sie starten mit anderen älteren Menschen Projekte und Aktionen.

Susanne Herbek, SeniorInnenbeauftragte: "Man möchte gemeinsam lachen, man möchte gemeinsam unterwegs sein. Und die AktivlotsInnen gehen direkt auf die Personen zu und holen sie aus der vielleicht gar nicht so geliebten Einsamkeit ein Stück weit hervor und animieren sie dazu, gemeinsam mit anderen unterwegs zu sein."

Texteinblendung:
Eine Kooperation von Wiener Hilfswerk, Nachbarschaftszentrum 15 und Wiener Sozialdienste.

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Wir machen auch Ausflüge. Wir waren in der Hauptbücherei und haben auch Spaziergänge schon gemacht im Botanischen Garten. Das Café Aktiv ist wöchentlich geöffnet, man kann einfach vorbeikommen. Viele brauchen auch Hilfe oder Unterstützung bei Behördengängen, zum Beispiel. Denn das ist selbst, wenn es die Muttersprache ist, tut man sich da manchmal schwer."

Susanne Herbek, SeniorInnenbeauftragte: "Für die Wiener Seniorinnen und Senioren trägt die Aktivität der AktivlotsInnen dazu bei, dass sie gemeinsam mit anderen ihre Lebensqualität verbessern. Man ist körperlich, sozial, aber auch psychisch einfach unterstützt und weniger allein, als man es vielleicht ohne die AktivlotsInnen wäre."

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Wir haben wöchentliche Treffen und Schulungen über verschiedene Themen. Also was es zum Beispiel für Angebote gibt, speziell jetzt eben für ältere Personen. Und das ist wirklich interessant. Wie unterschiedlich man ist und doch wieder gleich, die gleichen Probleme hat und Sorgen."

Aktiv im Alter

Im 15. Bezirk engagieren sich Frauen und Männer ab dem 60. Lebensjahr für ihre Nachbarschaft. Als Aktivlotsinnen und Aktivlotsen bieten sie Gleichaltrigen Unterstützung in Sachen Gesundheit.

Länge: 1 Min. 57 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Erstausstrahlung: 06.03.2017
Copyright: Stadt Wien/Bohmann

Aktuelle Videos

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Im 21. Wiener Bezirk Floridsdorf entsteht das Krankenhaus der Zukunft - das Krankenhaus Nord. Auf 111.000 Quadratmetern Grundstücksfläche werden etwa 2.500 Menschen arbeiten und jährlich 250.000 Ambulanzbesuche erwartet. Das Krankenhaus Nord verfügt über 16 OP-Säle und eine modernste Herzchirurgie. In ausschließlich 1- und 2-Bettzimmern, alle mit Blick Richtung Park, können 785 stationäre Patientinnen und Patienten aufgenommen werden. 22.000 Quadratmeter Dachgärten und 47.000 Quadratmeter Parkfläche sollen die Menschen auch im Krankenhaus durchatmen lassen. Im Jahr 2018, wenn das Haus baulich weitgehend fertiggestellt ist, starten die Behördenbegehungen sowie die technischen und medizinischen Probebetriebe.
Länge: 2 Min. 07 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle