Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Ich habe mich entschlossen, Aktivlotsin zu werden, weil ich festgestellt habe, dass es mir gut bekommt, wenn ich unter Leuten bin. Ich bin alleinstehend und habe keine Enkelkinder, um die ich mich kümmern muss. Und das tut gut und vielleicht helfe ich damit andern auch."

Texteinblendung:
Aktivlotsinnen und Aktivlotsen sind Frauen und Männer ab 60 Jahren. Sie starten mit anderen älteren Menschen Projekte und Aktionen.

Susanne Herbek, SeniorInnenbeauftragte: "Man möchte gemeinsam lachen, man möchte gemeinsam unterwegs sein. Und die AktivlotsInnen gehen direkt auf die Personen zu und holen sie aus der vielleicht gar nicht so geliebten Einsamkeit ein Stück weit hervor und animieren sie dazu, gemeinsam mit anderen unterwegs zu sein."

Texteinblendung:
Eine Kooperation von Wiener Hilfswerk, Nachbarschaftszentrum 15 und Wiener Sozialdienste.

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Wir machen auch Ausflüge. Wir waren in der Hauptbücherei und haben auch Spaziergänge schon gemacht im Botanischen Garten. Das Café Aktiv ist wöchentlich geöffnet, man kann einfach vorbeikommen. Viele brauchen auch Hilfe oder Unterstützung bei Behördengängen, zum Beispiel. Denn das ist selbst, wenn es die Muttersprache ist, tut man sich da manchmal schwer."

Susanne Herbek, SeniorInnenbeauftragte: "Für die Wiener Seniorinnen und Senioren trägt die Aktivität der AktivlotsInnen dazu bei, dass sie gemeinsam mit anderen ihre Lebensqualität verbessern. Man ist körperlich, sozial, aber auch psychisch einfach unterstützt und weniger allein, als man es vielleicht ohne die AktivlotsInnen wäre."

Ulla Kastner, Aktivlotsin: "Wir haben wöchentliche Treffen und Schulungen über verschiedene Themen. Also was es zum Beispiel für Angebote gibt, speziell jetzt eben für ältere Personen. Und das ist wirklich interessant. Wie unterschiedlich man ist und doch wieder gleich, die gleichen Probleme hat und Sorgen."

Aktiv im Alter

Im 15. Bezirk engagieren sich Frauen und M√§nner ab dem 60. Lebensjahr f√ľr ihre Nachbarschaft. Als Aktivlotsinnen und Aktivlotsen bieten sie Gleichaltrigen Unterst√ľtzung in Sachen Gesundheit.

Länge: 1 Min. 57 Sek.
Produktionsdatum: 2017
Erstausstrahlung: 06.03.2017
Copyright: Stadt Wien/Bohmann

Aktuelle Videos

Neuer Bildungscampus f√ľr den 2. Bezirk

Neuer Bildungscampus f√ľr den 2. Bezirk

Am Gel√§nde des ehemaligen Nordbahnhofs im Bereich der Taborstra√üe entsteht ein weiterer Bildungscampus. Das Geb√§ude bietet Platz f√ľr einen 16-gruppigen Kindergarten, 22 Volksschulklassen und eine Neue Mittelschule mit 20 Klassen. Den Spatenstich erfolgte im Juni 2018 durch B√ľrgermeister Michael Ludwig, Bildungsstadtrat J√ľrgen Czernohorszky, Wohnbaustadtr√§tin Kathrin Gaal und Bezirksvorsteherin Ursula Lichtenegger.
Länge: 1 Min. 53 Sek.
Wiens gr√∂√ütes Bildungsgr√§tzl f√ľr 2.000 Kinder entsteht

Wiens gr√∂√ütes Bildungsgr√§tzl f√ľr 2.000 Kinder entsteht

Das ‚ÄěEbner-Inklusiv-Eschenbach" Bildungsgr√§tzl im 18. Bezirk ist so gro√ü wie keines bisher: Insgesamt werden nach seiner Fertigstellung 18 Bildungseinrichtungen in einem Gr√§tzl eng zusammenarbeiten, darunter √∂ffentliche und private Schulen, Kinderg√§rten sowie Sportvereine. Am 30. Mai 2018 besuchten Bildungsstadtrat J√ľrgen Czernohorszky und Bezirksvorsteherin Silvia Nossek das Vorzeigeprojekt.
Länge: 1 Min. 31 Sek. | © Stadt Wien
WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2018: Programm steht fest

WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2018: Programm steht fest

Das WIR SIND WIEN.FESTIVAL bringt jedes Jahr im Juni Kunst und Kultur in alle 23 Wiener Bezirke. Heuer finden von 1. bis 23. Juni 2018 jeden Tag in einem anderen Bezirk spannende Veranstaltungen statt. Die Bandbreite ist dabei gro√ü und reicht von Musik √ľber Literatur bis hin zu Theaterauff√ľhren. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Landtagspr√§sident Harry Kopietz pr√§sentierten am 2. Mai 2018 das Festival-Programm.
Länge: 2 Min. 08 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle