Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Am 28. Jänner heißt es bereits zum dritten Mal "Alles Walzer" beim Wiener Ball der Wissenschaften. Im Rathaus werden um die 2.600 Gäste tanzen und Wiens hervorragende wissenschaftliche Kompetenz und Vielfalt feiern. Der Ball zeigt damit im Inland und auch im Ausland eine deutliche Botschaft.

Andreas Mailath-Pokorny, Wissenschaftsstadtrat: "Ich bin sehr stolz darauf, dass dieses weltoffene Klima, das wir versuchen in der Stadt auch zu halten und immer wieder aufs neue zu schaffen, dass sich das in diesem Wissenschaftsball widerspiegelt, dass sich da wissenschaftliche Opinion Leaders mit wissbegierigen High Potentials treffen und dass das im Rahmen einer ausgelassenen, klassischen Wiener Ballnacht stattfindet."

Wiens Wissenschaft ist damit auch international sichtbar und anerkannt. Wien ist eine der führenden Hochschul- und Forschungsstätten in Österreich aber auch im europäischen Vergleich.

Oliver Lehmann, Ballorganisator: "Dieser Ball wird mitgetragen von allen neun Universitäten, vier Privatuniversitäten und sechs Fachhochschulen in Wien sowie von IIASA als auch IST Austria und die Österreichische Akademie der Wissenschaften. Das heißt, dieser Ball repräsentiert im besten Sinne die Forschungs- und Wissenschafts- und Universitätskompetenz des Großraum Wiens."

Unter dem Ehrenschutz von Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Reinhold Mitterlehner und EU-Kommissar Johannes Hahn verwandelt sich das Wiener Rathaus in ein Großraumlabor des geistvollen Vergnügens.

Mediengespräch: Wiener Ball der Wissenschaften

Am Dienstag, dem 29. November, präsentierte Kultur-Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny das Programm und die Höhepunkte des Wiener Balls der Wissenschaften, der am 28. Jänner 2017 im Rathaus über die Bühne wird.

Länge: 1 Min. 51 Sek.
Produktionsdatum: 2016
Erstausstrahlung: 30.11.2016
Copyright: Stadt Wien

Aktuelle Videos

wien.at TV Kanäle