Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Ab 1. September 2016 wird das elektronische Parkpickerl das bisherige ersetzen. Es wird Ihnen automatisch bei einer Verlängerung oder einem Neuantrag zugesandt.

Angebracht wird es wie gewohnt innen, in der rechten oberen Ecke auf der Beifahrerseite. Ab dann darf es dort auch nach einem Bezirks-, Kennzeichen- oder Besitzerwechsel kleben bleiben.

Der integrierte Transponder-Chip enthält eine eindeutige Identifikationsnummer. Bei der berührungslosen Überprüfung erfasst ein Lesegerät die Nummer und fragt die Genehmigungsdatenbank ab.

Am Display erscheinen nun Kennzeichen, Fahrzeugmarke und -typ, Geltungsbereich und -dauer. So wird zweifelsfrei belegt, dass dieses Fahrzeug hier parken darf. Personenbezogene Daten werden keine übertragen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Stadt Wien.

Elektronisches Parkpickerl

Die Zukunft des Parkpickerls ist elektronisch. Was das elektronische Parkpickerl ist und wie es funktioniert, erklärt das Video.

Länge: 1 Min. 04 Sek.
Produktionsdatum: 2016
Erstausstrahlung: 21.07.2016
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Wien ist Weltmeister bei der Daseinsvorsorge

Im Bereich der Wasserversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung, der Gesundheits- und soziale Dienstleistungen und des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, kurzum der Daseinsvorsorge, ist Wien ein internationaler Vorreiter. Das zeigt eine neue, am Donnerstag, dem 25. April 2019 präsentierten Studie "Rekommunalisierung in Europa – Fakten, Motive, Beispiele", die das Büro für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Politikberatung und Politikentwicklung (ÖGPP) erstellte.
Länge: 2 Min. 03 Sek. | © Stadt Wien/W24
Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien bekommt einen neuen Fernbus-Terminal

Wien ist eines der beliebtesten Tourimusziele Europas. Die Stadt investiert deshalb laufend in den Ausbau der Infrastruktur, um die Anreise zu erleichtern. Weil auch das Reisen mit internationalen Fernbussen an Popularität zunimmt, baut die Stadt nun in der Leopoldstadt einen modernen zentralen Fernbus-Terminal . Details präsentierten Bürgermeister Michael Ludwig, Stadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Maria Vassilkaou am 6. März 2019.
Länge: 2 Min. 18 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle