Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Ab 1. September 2016 wird das elektronische Parkpickerl das bisherige ersetzen. Es wird Ihnen automatisch bei einer Verlängerung oder einem Neuantrag zugesandt.

Angebracht wird es wie gewohnt innen, in der rechten oberen Ecke auf der Beifahrerseite. Ab dann darf es dort auch nach einem Bezirks-, Kennzeichen- oder Besitzerwechsel kleben bleiben.

Der integrierte Transponder-Chip enthält eine eindeutige Identifikationsnummer. Bei der berührungslosen Überprüfung erfasst ein Lesegerät die Nummer und fragt die Genehmigungsdatenbank ab.

Am Display erscheinen nun Kennzeichen, Fahrzeugmarke und -typ, Geltungsbereich und -dauer. So wird zweifelsfrei belegt, dass dieses Fahrzeug hier parken darf. Personenbezogene Daten werden keine übertragen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Stadt Wien.

Elektronisches Parkpickerl

Die Zukunft des Parkpickerls ist elektronisch. Was das elektronische Parkpickerl ist und wie es funktioniert, erklärt das Video.

Länge: 1 Min. 04 Sek.
Produktionsdatum: 2016
Erstausstrahlung: 21.07.2016
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Das Krankenhaus Nord befindet sich auf der Zielgeraden

Im 21. Wiener Bezirk Floridsdorf entsteht das Krankenhaus der Zukunft - das Krankenhaus Nord. Auf 111.000 Quadratmetern Grundstücksfläche werden etwa 2.500 Menschen arbeiten und jährlich 250.000 Ambulanzbesuche erwartet. Das Krankenhaus Nord verfügt über 16 OP-Säle und eine modernste Herzchirurgie. In ausschließlich 1- und 2-Bettzimmern, alle mit Blick Richtung Park, können 785 stationäre Patientinnen und Patienten aufgenommen werden. 22.000 Quadratmeter Dachgärten und 47.000 Quadratmeter Parkfläche sollen die Menschen auch im Krankenhaus durchatmen lassen. Im Jahr 2018, wenn das Haus baulich weitgehend fertiggestellt ist, starten die Behördenbegehungen sowie die technischen und medizinischen Probebetriebe.
Länge: 2 Min. 07 Sek. | © Stadt Wien

wien.at TV Kanäle