Ihre aktuelle Position:
  1. wien.at
  2. Video

Mitschrift

Maximilian Steiner, studiert Informatik: "Es klingt ja vielleicht ein bisschen arg, wenn man sagt 'Ich zieh dann mit Obdachlosen zusammen'. Und auch manche meiner Freunde haben komisch reagiert."

Das Sozialprojekt "VinziRast-mittendrin" geht einen außergewöhnlichen Weg.

Cecily Corti, Obfrau Vinzenzgemeinschaft St. Stephan: "Das Besondere ist hier, dass Studierende, junge Menschen, gemeinsam mit ehemals Obdachlosen zusammenleben,
-wohnen, arbeiten, lernen."

Student Max hat das interessiert und war 2013 einer der ersten Bewohner der Wohngemeinschaft.

Maximilian Steiner, studiert Informatik: "Das ganz Neue, mit ganz fremden Menschen zusammenzuziehen, hat mich eigentlich gereizt. Quasi nach Hotel Mama ins andere Extrem."

In zehn Wohneinheiten leben jeweils zwei oder drei Personen zusammen. Jeder Stock hat ein Wohnzimmer und eine große Gemeinschaftsküche.

Christl Reil, ehemals obdachlos: "Und dann die Gemeinschaft zusammenholen durchs Kochen, durchs Essen. Sodass wir alle zusammenkommen."

Nach einer schweren Herzoperation war Christl obdachlos. Sie fand Platz im Wohnprojekt. Heute fühlt sie sich wohl und integriert.

Christl Reil, ehemals obdachlos: "Da bleibt der Kopf jung. Und ja, da kann ich mitdiskutieren. Haben wir eh schon genug diskutiert, gell?"

Die Wohngemeinschaft verbindet Jugend und Erfahrung. Und die preisgekrönte Architektur verbindet Alt und Neu.

Cecily Corti, Obfrau Vinzenzgemeinschaft St. Stephan: "Es ist ein schönes Haus, es sind sehr schöne Wohnungen, es ist sehr nah zum Zentrum, ganz nah bei der Uni. Ein bürgerlicher Bezirk."

Der Aus- und Umbau des sanierungsbedürftigen Biedermeierhauses konnte unter anderem mit einem Wohnbaukredit der Stadt Wien finanziert werden.

Cecily Corti, Obfrau Vinzenzgemeinschaft St. Stephan: "Den zahlen wir jetzt über viele Jahre zurück. Und das ist uns eine ganz große Stütze gewesen, dass das möglich war."

Entstanden ist ein beeindruckendes Haus der Möglichkeiten.

Cecily Corti, Obfrau Vinzenzgemeinschaft St. Stephan: "Wir erleben schon ein großes Interesse auch vom Ausland. Wo Menschen halt danach fragen, wie's funktioniert. Ich sag, funktionieren tun Maschinen, aber nicht Menschen, aber es gelingt vieles und wir haben viel Grund, uns bestätigt zu fühlen, dass es Sinn macht."

VinziRast-mittendrin: die andere WG

Das Sozialprojekt "VinziRast-mittendrin" geht einen außergewöhnlichen Weg. Hier wohnen Studentinnen und Studenten gemeinsam mit ehemaligen Obdachlosen zusammen. Ein beeindruckendes Haus der Möglichkeiten.

Länge: 2 Min. 46 Sek.
Produktionsdatum: 2016
Copyright: Stadt Wien/Bohmann Verlag

Aktuelle Videos

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Smart Klima City - So wird Wien bis 2040 klimaneutral

Ein gutes Leben für uns alle und gleichzeitig klimaneutral - geht das überhaupt? Ja - mit der Smart Klima City Strategie! In der 2022 überarbeiteten Strategie formuliert die Stadt Wien eindeutige Ziele und Maßnahmen auf dem Weg zur CO2-Reduktion. Dieses Video stellt die 11 Themenbereiche der Strategie vor. Anhand von drei konkreten Beispielen wird außerdem deutlich, wie Wien die hohe Lebensqualität aufrecht erhalten und gleichzeitig klimaneutral werden will.
Länge: 2 Min. 50 Sek. | © Stadt Wien
Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Vorteile von Sonnenstrom-Dachgärten

Die Kombination von blühenden Dachgärten und PV-Flächen zur Erzeugung von Sonnenstrom bringt viele Vorteile: Sie verbessert das Mikroklima, erzeugt erneuerbare Energie, und gleichzeitig entsteht ein Lebens- und Erholungsraum für Mensch und Natur. Dadurch kann die vorhandene Fläche mehrfach genutzt werden. Die BOKU Wien hat auf ihren Gebäuden zwei Dachterrassen mit PV-Pergola realisiert. Hubert Hasenauer, Rektor der BOKU spricht über die Vorteile.
Länge: 1 Min. 34 Sek. | © Stadt Wien Energieplanung

wien.at TV Kanäle