Bezirksmuseum 23: Ende der Schau „Reflecting HERstory“

Veranstaltung am Freitag und letzte Besichtigung am Samstag

Über die Lebenswege und über das kreative Schaffen von vier jüdischen Fotografinnen aus der Vergangenheit informiert seit November die Sonder-Ausstellung mit dem Titel „Reflecting HERstory“ im Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24). Am Freitag, 27. Jänner, geht ab 19.00 Uhr im Festsaal des Museums eine Abschlussveranstaltung über die Bühne. Dabei kommentieren Kenner die Leistungen der Lichtbildnerinnen Trude Fleischmann, Adele Perlmutter, Pepa Feldscharek und Madame d’Ora. Das Duo „HuH“ macht Musik und es wird ein Film von Anna Auer gezeigt. Im Zentrum des Streifens steht Trude Fleischmann. Ein letztes Mal ist die Ausstellung am Samstag, 28. Jänner, von 9.00 bis 12.00 Uhr, zu betrachten. Der Eintritt ist Freitag und Samstag kostenlos. Spenden der Besucher*innen lehnt das ehrenamtliche Museumsteam (Leiterin: Heide Liebhart) nicht ab. Information: Telefon 0664/187 84 87, E-Mail bm1230@bezirksmuseum.at.

Die fotografischen Rückblicke werden durch Präsentationen von vier zeitgenössischen Fotokünstler*innen ergänzt (Antonia Coffey, Helmut Haider, Helga Knirsch, Gabriele Johanna Schatzl). Dank der vereinten Präsentation der Arbeiten aus früherer Zeit und aus der Gegenwart intensiviert sich deren Wirkungskraft und es kommen mancherlei Parallelen und Unterschiede zum Vorschein. Eine Beschreibung des Museums veröffentlichen die freiwilligen Historiker*innen im Internet: www.bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen: 

(Schluss) enz

Rückfragehinweis für Medien