Czernohorszky/Jankovic/Zankl: Stefan-Weber-Park mit mehr Grün, Nebelstelen und Skateanlage aufgewertet

Stefan-Weber-Park

Copyright: PID/VOTAVA

Download (0.9 MB)

Stefan-Weber-Park

Copyright: PID/VOTAVA

Download (1.3 MB)

Rund 1.400 m2 des Stefan-Weber-Parks in Margareten wurden von den Wiener Stadtgärten erneuert. Im Rahmen der Umgestaltungsarbeiten kam es zur deutlichen Aufwertung des Parkbereiches zwischen Arbeitergasse und Schönbrunnerstraße. Ab Donnerstag, den 10. Juni, ist die Anlage wieder für alle Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky zeigt sich erfreut und verweist auf die Grünraumoffensive der Stadt Wien: „Wir schaffen in Wien nicht nur große neue Grünflächen, sondern verbessern auch kleinere Parkanlagen im innerstädtischen Raum mit mehr Bäumen, Sträuchern und Cooling-Maßnahmen. Gemeinsam mit dem umfangreichen Sportangebot wird der neue Stefan-Weber-Park den AnrainerInnen viel Freude bereiten.“

„Unser Motto lautet: Mehr Pflanzen, mehr Bäume und Sträucher bringen Abkühlung sowie eine bessere Luft- und Lebensqualität“, so Bezirksvorsteherin Silvia Jankovic und unterstützt die zusätzliche Begrünung zu Zwecken des Umweltschutzes.

„Die neue Jugendspielzone ist ein tolles Angebot im öffentlichen Raum und ich bin mir sicher, dass auch viele Meidlingerinnen und Meidlinger dieses nutzen werden. Jugendliche brauchen Platz und Möglichkeit sich sportlich zu betätigen“, ergänzt Bezirksvorsteher Wilfried Zankl.

Die Stadt Wien nimmt seit vielen Jahren Rücksicht auf die konkrete Vermeidung und Eindämmung von städtischen Hitzeinseln. Im Zuge der Umgestaltung im Stefan-Weber-Park wurde deshalb unter anderem besonderes Augenmerk auf Kühlungsmöglichkeiten sowie mehr Grün gelegt.

Trotz Gürtelnähe: Attraktives Parkerlebnis

Insgesamt sechs Nebelduschen sorgen ab sofort im Stefan-Weber-Park für mehr Abkühlung und Spaß an heißen Sommertagen. Ein Trinkbrunnen garantiert ausreichend Flüssigkeitszufuhr angesichts steigender Temperaturen während der Sommermonate. In Anbetracht des hohen Verkehrsaufkommens im Bereich des Wiener Gürtels sollen zusätzliche Pflanzungen von 30 Sträuchern sowie 2 neuen Bäumen die vorhandene Biodiversität gezielt unterstützen und stärken.

Umfangreiches Sportangebot

Sportliches Highlight für Jugendliche ist vor allem die neu errichtete Skateanlage. Bunte Tribünen stehen im Ballspielkäfig den Spielerinnen und Spielern, aber auch dem interessierten Publikum, als Sitzmöglichkeiten, zur Verfügung. Ein Tischtennistisch rundet das Bewegungsangebot ab. Am Basketballplatz wurde zusätzlich eine Flutlichtbeleuchtung installiert.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragehinweis für Medien