E-Mobility Parade: Wiener Linien bei Weltrekord-Versuch dabei

Bis zu 800 Elektro-Fahrzeuge drehen am kommenden Samstag, den 7. September 2019 zwischen 15:00 und 17:00 Uhr bei „Rock den Ring“ ihre Runden am Ring. So viele wie noch nie – und deshalb soll der weltweit längste E-Fahrzeug-Konvoi auch ganz offiziell ins Guinness-World-Records-Buch aufgenommen werden. Die Wiener Linien, Vorreiter in Sachen E-Mobilität, dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

Los geht es bereits um 10:00 Uhr in der Simmeringer Gänsbachergasse 1: Dort erwartet die BesucherInnen auf einer Fläche von rund 5.000 m2 viel Wissenswertes rund um das Thema E-Mobility. Die Wiener Linien sind dort sowohl mit einem klassischen als auch mit einem autonomen E-Bus vertreten. Bis 15:00 Uhr stehen unsere Experten dort für Fragen zur Verfügung. Mit dem Innenstadt-E-Bus geht es dann zur Parade auf den Ring.

Als krönenden Abschluss nehmen ab 17:00 Uhr alle teilnehmenden Fahrzeuge auf dem Heldenplatz noch einmal Aufstellung.

Emissionsfrei unterwegs mit U-Bahn, Bim und Bus

Wer in Wien elektrisch unterwegs sein möchte, der steigt einfach auf die Öffis um. Mehr als 80 Prozent aller Fahrgäste tun das auch bereits, denn sowohl die Straßen- als auch die U-Bahn wird rein elektrisch betrieben. Seit 2013 sind auch zwei Innenstad-Buslinien (2A und 3A) vollständig auf E-Antrieb umgestellt und in der Seestadt Aspern drehen seit Juni 2019 zwei autonome E-Kleinbusse im Testbetrieb ihre Runden.

Alle Infos zur E-Mobility-Parade auf: www.rockdenring.wien

Rückfragehinweis für Medien

Wiener Linien
Kommunikation
Tel. (01) 7909-17002

presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at