Frühling im Cremetiegel

Frühling im Cremetiegel

Copyright: Die Umweltberatung/Eckkrammer

Download (0.97 MB)

DIE UMWELTBERATUNG zeigt in einem neuen Video das Herstellen einer Veilchensalbe.

Veilchen zählen zu den ersten duftenden Frühlingsboten. Ihre Inhaltsstoffe verwöhnen pflegebedürftige Haut nach dem Winter. DIE UMWELTBERATUNG unterstützt mit einer Videoanleitung beim Selbermachen einer Veilchensalbe und hat dafür die Rezeptur der Heilsalbe nach Hildegard von Bingen abgewandelt: www.youtube.com/watch?v=wUpB0bIn7Fo

Im Frühling kann man an lichten, schneefreien Plätzen die hübschen Frühlingsboten sammeln. Veilchen enthalten zellschützende und keimhemmende Inhaltstoffe wie Flavonoide, weshalb die Veilchensalbe besonders hautpflegend wirkt. „In die Veilchensalbe kommen nur Veilchenblüten, ein Bio-Pflanzenöl und Bienenwachs — eine wohltuende, regionale Alternative zur Kosmetik mit Zutaten aus aller Welt“, erklärt Mag.a Sandra Papes, MSc, Naturkosmetikexpertin von DIE UMWELTBERATUNG. 

Einfache Rezeptur

Eine Hand voll Veilchenblüten 1 bis 2 Tage trocknen lassen und danach fein schneiden. 3 Esslöffel dieser Veilchenblüten mit 60 ml neutral riechendem Öl, wie Bio-Sonnenblumenöl, übergießen. Dieses Gemisch etwa 10 Tage an einem warmen, dunklen Ort ziehen lassen. Gelegentlich schütteln. Durch einen Teefilter filtrieren. 5 Gramm Bienenwachs schmelzen und unter das Öl mischen, in verschließbare Gläser füllen. Nach dem Abkühlen kann die Veilchensalbe bis zu einem Monat bei Raumtemperatur lagern.

Altbewährt: das Duftveilchen — Viola odorata

DIE UMWELTBERATUNG hat in dieser Anleitung die Rezeptur der Heilsalbe nach Hildegard von Bingen abgewandelt. Bereits vor etwa 100 Jahren schätzte die berühmte Äbtissin und Universalgelehrte Hildegard von Bingen das Veilchen für seine vielfältige Wirksamkeit, etwa bei der Behandlung von Narben. 

Information

Die Videoanleitung zur Herstellung einer Veilchensalbe ist auf www.youtube.com/umweltberatung in den Do-it-yourself-Anleitungen zu finden. 

Weitere Rezepte für selbst gemachte Kosmetik — vom Deo bis zur Rasierseife — bietet DIE UMWELTBERATUNG im Infoblatt „Naturkosmetik selbst gemacht“ auf www.umweltberatung.at/naturkosmetik. DIE UMWELTBERATUNG hat das Infoblatt in Zusammenarbeit mit Gabriela Nedoma nach den Kriterien der Grünen Kosmetik erstellt. Grüne Kosmetik sind Hautpflegeprodukte, die mit essbaren, regionalen und vollwertigen Bio-Rohstoffen aus Küche, Garten und Natur selbst zubereitet werden.

Beratung zur Körperpflege mit natürlichen Produkten an der Hotline von DIE UMWELTBERATUNG unter 01 803 32 32.

DIE UMWELTBERATUNG ist eine Einrichtung der Wiener Volkshochschulen, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragehinweis für Medien