Meidlinger Hauptstraße: Neugestaltung abgeschlossen!

Eröffnung Meidlinger Hauptstraße

Copyright: PID/Christian Fürthner

Download (1.58 MB)

Eröffnung meidlinger Hauptstraße

Copyright: PID/Christian Fürthner

Download (1.5 MB)

Eröffnung meidlinger Hauptstraße

Copyright: PID/Christian Fürthner

Download (1.3 MB)

Eröffnung Meidlinger Hauptstraße

Copyright: PID/Christian Fürthner

Download (1.62 MB)

Nach vier Jahren Bauzeit wurde die zwischen 2014 und 2017 neugestaltete FußgängerInnen-Zone Meidlinger Hauptstraße am heutigen Dienstag, den 14. November 2017, mit einem Straßenfest (von 11 Uhr bis 14 Uhr) feierlich durch Politik und Stadt eröffnet. Aufgrund des baulich schlechten Zustandes der Meidlinger Hauptstraße war eine Generalsanierung der gesamten FußgängerInnen-Zone notwendig geworden. Für die Umgestaltung wurde zwischen April 2010 und September 2010 ein EU-weiter Wettbewerb durchgeführt. Das Gestaltungskonzept umfasste die Neugestaltung der Meidlinger Hauptstraße zwischen der Eichenstraße im Süden und der Schönbrunner Straße im Norden, wobei ein heller, ruhiger und einheitlicher Belagsteppich aus Granitsteinen zentrales Element der Umgestaltung ist.

„Ein neues Schanigartenkonzept, die neue Beleuchtung, das kostenlose WLAN, und natürlich der neugestaltete Boden mit Granitsteinen sind nur einige der Neuerungen, die in den vergangenen vier Jahren auf der Meidlinger Hauptstraße umgesetzt wurden. Meidling hat ein neugestaltetes attraktives Bezirkszentrum bekommen, das zum Flanieren und Einkaufen einlädt“, so Mag.a Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin.

„Endlich ist es soweit! Nach vierjähriger Bauzeit zeigt sich unsere beliebte Einkaufsstraße Meidlinger Hauptstraße nun durchgehend in ihrem neuen, modernen Gewand“, so Bezirksvorsteherin Gabriele Votava.

„Mit der Neugestaltung der FußgängerInnen-Zone Meidlinger Hauptstraße ist eine der wichtigsten Einkaufsstraßen im Westen Wiens modernisiert und attraktiviert worden. Neben der Optimierung der Barrierefreiheit und einem einheitlichen Erscheinungsbild bietet der Umbau aber auch konsumfreie Aufenthaltsflächen und mehr Platz für Kommunikation und Aufenthalt“, so DI Bernhard Engleder, Leiter der MA 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau

Die vier Bauabschnitte, die Highlights

Bauabschnitt 1 zwischen Schönbrunner Straße und Tivoligasse
Baubeginn: 26. Mai 2014
Fertigstellung: 13. November 2014

Highlight: das Meidlinger Platzl. Dieser zentrale Platz wurde mit seinem neuen Wasserbecken zum Mittelpunkt der FußgängerInnen-Zone. Mit einer geschliffenen Steinkante ist der „Himmelsspiegel“ – gelegen an der tiefsten Stelle der Meidlinger Hauptstraße – nun zentraler Treffpunkt.

Der erste Bauabschnitt umfasste den Bereich zwischen Schönbrunner Straße und Tivoligasse und wurde zwischen 26. Mai und 13. November 2014 errichtet.

Bauabschnitt 2 zwischen Eichenstraße und Sechtergasse sowie Vorplatz Meidlinger Arcade
Baubeginn: 15. Juni 2015
Fertigstellung: 12. November 2015

Highlight: das Entree Süd. Eine Reihe hoch aufgeasteter, geschnittener Platanen bildet ein signifikantes Tor im südlichen Bereich entlang der Wilhelmstraße – einer architektonischen Pergola entsprechend. Von der Meidlinger Hauptstraße (nach Süden) aus betrachtet, bilden die geschnittenen Bäume eine horizontale Struktur, die in Verbindung mit dem Turm der Kirche Namen Jesu den Blick nach Süden inszeniert. Der Zugang von Süden in die Meidlinger Hauptstraße erfolgt über eine kleine terrassenartige Szenerie: Einige Stufen betonen den Zutritt als erhöhte Platzfläche, im Sinne eines Aussichtsbalkons. Die Bestandbäume auf der östlichen Gehsteigfläche blieben erhalten und wurden im Anschluss zur Eichenstraße durch zwei Neupflanzungen ergänzt. Die Platzfläche im Bereich Zugang U-Bahnhaltstelle Philadelphia-Brücke wurde einfacher strukturiert. Das Thema der hoch aufgeasteten, geschnittenen Platanen überspielt die Fläche. Der Höhenunterschied in der Platzfläche wurde mittels Stufen gelöst.

Der zweite Bauabschnitt umfasste den Bereich zwischen Eichenstraße und Sechtergasse sowie den Vorplatz Meidlinger Arcade und wurde zwischen 15. Juni und 12. November 2015 errichtet.

Bauabschnitt 3 zwischen Sechtergasse und Pohlgasse
Baubeginn: 11. Juli 2016
Fertigstellung: 15. November 2016

Highlight: die Platanen-Terrasse. In der Meidlinger Hauptstraße auf Höhe Zeleborgasse wurden die Bestandbäume erhalten. Sie bilden das räumliche Gerüst auf der Westseite des Platzes. Der Raum wird geöffnet durch ein grünes Blätterdach aus hoch aufgeasteten Platanen, deren (lichte Schatten bildende) Kronen horizontal geschnitten sind. Durch die Hanglage und die dadurch höher werdenden Stämme entsteht ein sich nach Norden öffnender Raum. Das Gelände wurde auf drei Ebenen terrassiert. Jeweils zwei Stufen - auch als Sitzstufen nutzbar - führen auf die nächste Ebene. Die Platanen stehen in einem Belag aus Kleinsteinpflaster. Unter dem Blätterdach befindet sich ein Wassertisch als skulpturales Element. Dieses ist umgeben von locker verteilten, festmontierten Sesseln, sodass auch hier eine sehr hohe Aufenthaltsqualität geboten wird.

Der dritte Bauabschnitt umfasste den Bereich zwischen Sechtergasse und Pohlgasse und wurde zwischen 11. Juli und 15. November 2016 errichtet.

Bauabschnitt 4 zwischen Tivoligasse und Pohlgasse
Baubeginn: 3. Juli 2017
Fertigstellung: 14. November 2017

Highlight: der Linden-Teppich. In der Meidlinger Hauptstraße zwischen Bonygasse und Krichbaumgasse entstand ein besonderer Platz: Hier betritt man unter vier Linden einen „Teppich“ aus farbigen Betonsteinen. Auf dem „Teppich“ befinden sich locker verteilte, teilweise in Gruppen angeordnete festmontierte Sessel. Es findet sich ein poetischer Ort, der gleichzeitig eine sehr hohe Aufenthaltsqualität bietet.

Der vierte und letzte Bauabschnitt umfasste den Bereich zwischen Tivoligasse und Pohlgasse und wurde heuer zwischen 3. Juli und 14. November errichtet.

Zahlen & Fakten

Baubeginn: 26. Mai 2014
Gesamtfertigstellung: 14. November 2017
Beteiligte Dienststellen: MA 19, MA 28, MA 31, MA 33, MA 34, MA 42, MA 46
Projektkosten (Gesamt, brutto): ca. 24 Mio. EUR
Website: https://www.wien.at/verkehr/strassen/bauen/grossprojekte/fuzo-meidling.html

Rückfragehinweis für Medien

  • Andreas Baur
    Mediensprecher Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou
    Telefon: 0664 831 74 49
    E-Mail: andreas.baur@wien.gv.at
  • Matthias Holzmüller
    Öffentlichkeitsarbeit
    MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
    Telefon: 01 4000-49811
    Mobil: 0676 8118 49811
    E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at