Sigrid Pilz ein zweites Mal als Wiener Pflege- und Patientenanwältin bestellt

Dekretüberreichung und Bestellung der Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwältin (WPPA)

Gestern wurde Dr. in Sigrid Pilz durch den Magistratsdirektor der Stadt Wien, Dr. Erich Hechtner im Beisein von Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger sowie Gemeinderat Christian Meidlinger als Vorsitzender der younion_die Daseinsgewerkschaft das Dekret mit der Wiederbestellung als Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwältin (WPPA) überreicht.

Die Bestellung erfolgte durch Beschluss der Wiener Landesregierung vom 13.06.2017, dem ein Ausschreibungs- und Auswahlverfahren vorangegangen war, in dem sich Pilz gegen sechs weitere KandidatInnen durchgesetzt hat.

Die promovierte Erziehungswissenschaftlerin und Psychologin wird diese zentrale Funktion erneut, ab 1. Juli 2017, für die Dauer von fünf Jahren übernehmen. Pilz war 2012 als erste Frau dem damaligen Pflege- und PatientInnenanwalt Hon. Prof. Dr. Konrad Brustbauer gefolgt.

Anlaufstelle bei Fragen und Problemen

Ihre Aufgaben erstrecken sich von der Behandlung von Beschwerden über die Aufklärung von Mängeln und Missständen bis hin zur Abgabe von Empfehlungen zu deren Abstellung. Außerdem erteilt die WPPA Auskünfte über das Wiener Gesundheits-, Spitals- und Pflegewesen, über PatientInnenrechte sowie deren Geltendmachung und Durchsetzung. Die WPPA informiert zudem über Hauskrankenpflege, soziale Dienste und Pflegegeld und hilft bei Konflikten im Gesundheits- und Pflegebereich.

Die Inanspruchnahme der Leistungen der WPPA ist kostenlos.

Rückfragehinweis für Medien

  • Mag. Stefan Leeb, MSc
    Magistratsdirektion
    Tel: +43 1 4000-82125