WAIS - Wiener Archivinformationsystem - Tektonik

ACTApro

Tektonik

  • WStLA - Wiener Stadt- und Landesarchiv
    • Bestand 3 - Sammlungen | 1208-21. Jh.
      • Bestand 3.2 - Kartographische Sammlung | 16. Jh.-21. Jh.
        • Bestand 3.2.1 - Kartographische Sammlung: Allgemeine Reihe | 16.Jh.-21.Jh.
          • Bestand 3.2.1.1 - Pl├Ąne und Karten: Sammelbestand | 16.Jh.-21.Jh.
            • Serie 3.2.1.1.P1 - Pl├Ąne und Karten | 16.Jh.-21.Jh.
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.875 - M├╝hle am Schwechater M├╝hlbach | 1789
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.876 - Baulinie des Dorfes Rannersdorf | 1832
              • Akt 3.2.1.1.P1.877 - Fluchtlinienplan der Gemeinde Biedermannsdorf | 1938
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.878 - Kleinengersdorf | 1892
              • Akt 3.2.1.1.P1.879 - Werbbezirke der Infanterieregimenter | 1820-1830
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.881/1G - Stadtplan: Daniel Suttinger | 1876 {Original 1684}
                Vollansicht Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.881/1G
                Feldname Inhalt
                1.1 Signatur 3.2.1.1.P1.881/1G
                1.2 Titel [Stadtplan] "Wienn In ├ľsterreich/Auff Ihro Keyserliche Mayest: Allergn├Ądigsten Befehing/in Grundt gelegt Und in gegenw├Ąrtigen Ri├č verfertiget/Durch Daniel Suttinger/Kaysl: Haubtmann und Ingenieur (...) Anno 1684 (...)"
                1.3 Zeitraum 1876 {Original 1684}
                1.5 Umfang/Medium 4 Blatt
                2.1 Provenienzstelle Gesamtplan von Daniel Suttinger; Reproduktion von Albert Camesina; Druck: G. Reiffenstein - Wien
                2.2 Verwaltungsgeschichte/Biografie Nach der Ersten T├╝rkenbelagerung von 1529 war die Wiener Stadtbefestigung in mehreren Phasen zu einer modernen Festung nach italienischer Manier mit Bastionen ("Basteien") und sp├Ąter auch Ravelins ("Schanzen", Vorwerke) grundlegend umgestaltet worden. Als man Anfang der 1670er Jahre zur Fertigstellung gelangte, bestand wohl der Wunsch nach einer Dokumentation des Endzustandes. Der Sachse Daniel Suttinger (1640 Penig - um 1690 Dresden?) wurde 1671/72 beauftragt, ein Holzmodell der Stadt anzufertigen. Nach dessen Ablieferung 1680 war er auch weiterhin mit Vermessungsarbeiten in Wien befasst. Er war w├Ąhrend der Zweiten T├╝rkenbelagerung 1683 in der Stadt und hielt die Situation an der entscheidenden und meistumk├Ąmpften Stelle, zwischen K├Ąrntner und M├Âlker Bastei, ebenso planlich fest wie die Entsatzschlacht. Noch 1683 zum Hauptmann ernannt, ging er 1686 zur├╝ck nach Dresden. Suttingers Modell der Stadt ist leider nicht erhalten geblieben, lediglich ein zwar mit 11. Dezember 1684 datierter Grundrissplan ist uns heute bekannt:

                Wienn in Oesterreich, auff Ihro Keyserliche Mayest. Allergnedigste Befelung in Grundt gelegt Und in gegenw├Ąrtigen Ri├č: verfertiget Durch Daniel Suttinger...

                Das Original des Plans - vermutlich das Konzept zu einer nicht erhaltenen oder nicht mehr erstellten Reinzeichnung - befand sich im Stift Heiligenkreuz. 1939 musste ihn das Stift an die Stadt Wien verkaufen, die ihn Adolf Hitler anl├Ąsslich seines 50. Geburtstags zum Geschenk machte. Seitdem gilt der Plan als verschollen. Er wird hier daher nach einer lithographischen Reproduktion durch Albert Camesina wiedergegeben.
                Der Plan, eine Federzeichnung auf Papier im Ausma├č: von zirka 98 x 108 cm, zeigte die Befestigungsanlagen in Vogelperspektive, das Stadtinnere aber als Grundriss, wohl im Zustand um 1683. Alle H├Ąuser sind mit ihren Innenh├Âfen oder G├Ąrten sowie fast durchg├Ąngig mit den Namen der Besitzer eingezeichnet, die nach einer stichprobenweisen ├ťberpr├╝fung mit den Eintragungen in den st├Ądtischen Steueranschlagsb├╝chern f├╝r das Jahr 1684 ├╝bereinstimmen d├╝rften. Dar├╝ber hinaus wurden durch unterschiedliches Kolorit die Geb├Ąude des Kaisers, der Geistlichkeit, der Landst├Ąnde, Freih├Ąuser, H├Ąuser des Magistrates und b├╝rgerliche H├Ąuser gekennzeichnet und die wichtigsten Amtstr├Ąger der landesf├╝rstlichen und st├Ądtischen Beh├Ârden angef├╝hrt.
                (Karl Fischer)
                Format 130x99 cm
                2.3 Bestandsgeschichte Erschlie├čungsdaten 2008 migriert aus KartographischeSammlung.mdb (Datenbank MS-Access)
                3.1 Form/Inhalt Grundrissplan der Stadt Wien.
                Reproduktion durch Albert Camesina als Lithographie
                Ma├čstab ca. 1 : 1800, Ausrichtung nach S├╝dwesten.
                mit Eintragung der Hausbesitzer;
                Jahresgabe des Altertumsvereins Wien an seine Mitglieder
                4.1 Zugangsbestimmungen Eingeschr├Ąnkt ben├╝tzbar: Schutzfristen abgelaufen [┬ž┬ž 9 (1) und 10 (1 und 2) Wr ArchG]. Verfilmte Pl├Ąne aus konservatorischen Gr├╝nden nur im Mikrofilm bzw. Digitalisat ben├╝tzbar [┬ž 9 (3) 1 Wr.ArchG].
                4.1 Ablauf Sperre 9999
                4.2 Reproduktionsbestimmungen Reproduktion unter Einhaltung von Zugangsbestimmungen m├Âglich. F├╝r die Herstellung von Reproduktionen auf Auftrag gelten die Tarife f├╝r die Benutzung von Archivgut und Leistungen des Archives (Beschluss des Gemeinderats vom 24.10.2014, 02698-2014/0001-GK). Vom Wiener Stadt- und Landesarchiv hergestellte Digitalisate werden f├╝r die Weiterverwendung f├╝r nichtkommerzielle Zwecke geb├╝hren- und genehmigungsfrei zur Verf├╝gung gestellt: CC BY-NC-ND 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de. Bezeichnung: "Quelle WStLA"
                5.3 Verwandte Unterlagen P5: 6405 im gleichen Bestand (3.2.1.1.)
                5.4 Ver├Âffentlichungen Historischer Atlas von Wien, 4. Lieferung, Wien 1990;
                DVD: Wien - Stadtpl├Ąne und Ansichten ab dem 15. Jahrhundert (=Historischer Atlas von Wien, 13. Lieferung, Wien 2010)
                7.1 Erschlossen durch Margit Altfahrt
                7.1 Status Bearbeitung Freigabe durch BearbeiterIn
                Digitalisate
                Hinweis: Wenn Bilder nicht richtig angezeigt werden, probieren Sie die Seite neu zu laden.
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.881/2G - Stadtplan: Daniel Suttinger | 1876 {Original 1684}
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.882 - Gut Ottakring | 1783
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.885G/1. Ex. - Stadtplan: Reichsgau Wien | 1941
              • Einzelst├╝ck 3.2.1.1.P1.885G/2. Ex. - Stadtplan: Reichsgau Wien | 1941



Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Magistratsabteilung 8)
Kontaktformular