WAIS - Wiener Archivinformationsystem - Tektonik

ACTApro

Tektonik

  • WStLA - Wiener Stadt- und Landesarchiv
    • Bestand 3 - Sammlungen | 1208-21. Jh.
      • Bestand 3.5 - Nachlässe und private Sammlungen | 19. Jh.-20. Jh.
        • Bestand 3.5.104 - Nachlass Greiner | 1907-1967
        • Bestand 3.5.105 - Nachlass Jäger-Sunstenau | 18.Jh.-20.Jh.
          Vollansicht Bestand 3.5.105
          Feldname Inhalt
          1.1 Signatur 3.5.105
          1.2 Titel Nachlass Jäger-Sunstenau
          1.3 Zeitraum 18.Jh.-20.Jh.
          1.4 Verzeichnungsstufe Bestand
          1.5 Umfang/Medium Keine Angabe vorhanden
          2.1 Provenienzstelle Hanns Jäger-Sunstenau
          2.2 Verwaltungsgeschichte/Biografie Hanns Jäger-Sunstenau (geboren Wien 24. 11. 1911, verstorben 7. 3. 2008). Nach einigen Semestern Medizin-Studium, das er nach eigenen Aussagen nur halbherzig betrieb, wurde er in die Wehrmacht eingezogen, in der er bis Oktober 1944 diente. Im November 1944 schloss er sich der Österreichischen Widerstandsbewegung in Salzburg an. Nach dem Krieg fungierte er bis August 1946 als Gemeindesekretär und Standesbeamter in St. Gilgen, danach (Oktober 1946) trat er in das Wiener Stadt- und Landesarchiv ein, wo er bis zu seiner Pensionierung 1974 arbeitet. In Wien studierte er Geschichte (Promotion zum Dr. phil. 1950) und legte 1953 die Staatsprüfung am Institut für Österreichische Geschichtsforschung ab. 1966 wurde ihm der Berufstitel "Professor" verliehen.
          Sein Hauptinteresse galt neben der Wiener Stadtgeschichte vor allem der genealogischen und heraldischen Forschung, wie seine zahlreichen Publikationen deutlich zeigen. Bereits seit 1933 gehörte er als Vorstandsmitglied der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft "Adler" an (tätig als Bibliothekar und Schriftführer), deren Präsident er 1969 wurde (seit 1982 Ehrenpräsident). Jäger-Sunstenau war seit 1947 international wissenschaftlich tätig durch Vorträge sowie besonders als langjähriger Vorsitzender der Sektion Heraldik und Genealogie und als Leitungsmitglied des Bureau der Académie internationale d'Héraldique. 1970 übernahm er die Funktion des Präsidenten des 10. Internationalen Kongrasses für genealogische und heraldische Wissenschaften in Wien.
          Zahlreiche Ehrungen: 1969 Ehrenbürger von Salt Lake City, 1983 Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland, 1986 Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold.
          2.3 Bestandsgeschichte Der erste Teil des Bestands (K1, K 2) wurde 2005 übergeben und von Michaela Laichmann in der von Jäger erstellten Ordnung verzeichnet. Der zweite Teil wurde 2006 übergeben (Manuskripte, Arbeitsunterlagen). Zentrale Teile des Nachlassen (Genealogische Unterlagen) wurden dem Archiv nicht übergeben.
          2.4 Übergeben von Hans Jäger-Sunstenau 2005 (Acc. Nr. 7145)
          3.1 Form/Inhalt Familienarchiv Jäger-Sunstenau und Unterlagen zur genealogischen Forschung.
          3.3 Neuzugänge fallweise
          3.4 Ordnung/Klassifikation Serien: A 1, K 1 - K 2.
          4.1 Zugangsbestimmungen Gleitende Archivsperre 30 Jahre [§§ 9 (1) und 10 (1) Wr. ArchG.] abgelaufen; erweiterte Schutzfrist für personenbezogene Daten [ §10 (2) Wr.ArchG]; Einsichtsrechte für Betroffene [§11 Wr. ArchG].
          4.1 Ablauf Sperre 9999
          5.4 Veröffentlichungen Jäger-Sunstenau, Hanns: Das Matrikenwesen in Österreich, 1948 ; Jäger-Sunstenau, Hanns: Die geadelten Judenfamilien im vormärzlichen Wien, Dissertation Wien, 1950; Jäger-Sunstenau, Hanns: General-Index zu den Siebmacherschen Wappenbüchern 1605-1961, 1964. (Auswahl)
          7.1 Erschlossen durch Beschreibung von Michaela Laichmann 2005.
          7.1 Status Bearbeitung Freigabe zur Veröffentlichung
          7.3 Datum der Beschreibung 9.9.2005
          7.3 Paraffe lai
        • Bestand 3.5.106 - Nachlass Buchmeißer | {gesammelt} 20. Jh.
        • Bestand 3.5.107 - Briefsammlung Stingl | 1944-1945
        • Bestand 3.5.108 - Sammlung Weihs | 1941-21.Jh.
        • Bestand 3.5.109 - Nachlass Marboe | 4. Viertel 20.Jh.-21.Jh.
        • Bestand 3.5.110 - Nachlass Grohe | 18.Jh.-20.Jh.
        • Bestand 3.5.111 - Nachlass Pramböck | 2. Hälfte 20. Jh.
        • Bestand 3.5.112 - Nachlass Fröhlich-Sandner | 2. Hälfte 20. Jh.
        • Bestand 3.5.113 - Nachlass Meisl | 1858-1939



Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Magistratsabteilung 8)
Kontaktformular