Landesgesetzblatt für Wien

Jahrgang 2013Ausgegeben am 28. Februar 201310. Stück
10. Gesetz: Übertragung von Aufgaben der Straßenpolizei auf die Bundespolizeidirektion Wien, Übertragung der Mitwirkung an der Vollziehung bestimmter ortspolizeilicher Verordnungen an die Bundespolizeidirektion Wien, Parkometergesetz 2006, Wiener Fiaker- und Pferdemietwagengesetz, Wiener Fischereigesetz, Wiener Jugendschutzgesetz 2002, Wiener Kinogesetz 1955, Wiener Landes-Sicherheitsgesetz, Wiener Prostitutionsgesetz 2011, Wiener Tierhaltegesetz, Wiener Veranstaltungsgesetz und Wiener Veranstaltungsstättengesetz; Änderungen (Landes-Sicherheitsbehörden-Neustrukturierungs-Gesetz – LSNG)

10.
Gesetz, mit dem das Gesetz, womit der Bundespolizeidirektion Wien auf dem Gebiet der Straßenpolizei Aufgaben der Vollziehung übertragen werden, das Gesetz, mit dem der Bundespolizeidirektion Wien die Mitwirkung an der Vollziehung bestimmter ortspolizeilicher Verordnungen übertragen wird, das Parkometergesetz 2006, das Wiener Fiaker- und Pferdemietwagengesetz, das Wiener Fischereigesetz, das Wiener Jugendschutzgesetz 2002, das Wiener Kinogesetz 1955, das Wiener Landes-Sicherheitsgesetz, das Wiener Prostitutionsgesetz 2011, das Wiener Tierhaltegesetz, das Wiener Veranstaltungsgesetz und das Wiener Veranstaltungsstättengesetz geändert werden (Landes-Sicherheitsbehörden-Neustrukturierungs-Gesetz – LSNG)

Der Wiener Landtag hat beschlossen:

Artikel I
Änderung des Gesetzes, womit der Bundespolizeidirektion Wien auf dem Gebiet der Straßenpolizei Aufgaben der Vollziehung übertragen werden

Das Gesetz, womit der Bundespolizeidirektion Wien auf dem Gebiet der Straßenpolizei Aufgaben der Vollziehung übertragen werden, LGBl. für Wien Nr. 30/1960, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 30/2000, wird wie folgt geändert:

Im Titel und in § 1 Abs. 1, 2 und 3 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel II
Änderung des Gesetzes, mit dem der Bundespolizeidirektion Wien die Mitwirkung an der
Vollziehung bestimmter ortspolizeilicher Verordnungen übertragen wird

Das Gesetz, mit dem der Bundespolizeidirektion Wien die Mitwirkung an der Vollziehung bestimmter ortspolizeilicher Verordnungen übertragen wird, LGBl. für Wien Nr. 18/1986, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 51/1993, wird wie folgt geändert:

Im Titel und in § 1 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel III
Änderung des Parkometergesetzes 2006

Das Parkometergesetz 2006, LGBl. für Wien Nr. 9, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 45/2012, wird wie folgt geändert:

In § 5 wird das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel IV
Änderung des Wiener Fiaker- und Pferdemietwagengesetzes

Das Wiener Fiaker- und Pferdemietwagengesetz, LGBl. für Wien Nr. 57/2000, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 65/2012, wird wie folgt geändert:

In den §§ 7 Abs. 2 Z 2 und 15 Abs. 3 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel V
Änderung des Wiener Fischereigesetzes

Das Wiener Fischereigesetz, LGBl. für Wien Nr. 1/1948, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 56/2010, wird wie folgt geändert:

In § 62 Abs. 3 wird das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel VI
Änderung des Wiener Jugendschutzgesetzes 2002

Das Wiener Jugendschutzgesetz 2002 – WrJSchG 2002, LGBl. für Wien Nr. 17, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 27/2010, wird wie folgt geändert:

In § 13 Abs. 1 wird das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel VII
Änderung des Wiener Kinogesetzes 1955

Das Wiener Kinogesetz 1955, LGBl. für Wien Nr. 18, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 56/2010, wird wie folgt geändert:

1. In den §§ 2a Abs. 5, 3 Abs. 5, 5 Abs. 9 und 18 Abs. 1 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

2. In den §§ 5 Abs. 6, 11 Abs. 2, 14 Abs. 1 und 4 sowie 15 Abs. 2 wird jeweils das Wort „Bundes-Polizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel VIII
Änderung des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes

Das Wiener Landes-Sicherheitsgesetz – WLSG, LGBl. für Wien Nr. 51/1993, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 25/2010, wird wie folgt geändert:

Im Titel, in Art. I § 5 Abs. 2 und 3 sowie in Art. II wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel IX
Änderung des Wiener Prostitutionsgesetzes 2011

Das Wiener Prostitutionsgesetz 2011 – WPG 2011, LGBl. für Wien Nr. 24, wird wie folgt geändert:
In den §§ 3 Abs. 3 und 4, 5 Abs. 5, 17 Abs. 8 sowie 20 Abs. 4 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel X
Änderung des Wiener Tierhaltegesetzes

Das Wiener Tierhaltegesetz, LGBl. für Wien Nr. 39/1987, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 17/2012, wird wie folgt geändert:

In den §§ 5a Abs. 8, 6 Abs. 1, 8 Abs. 2, 10 Abs. 2 und 11 Abs. 1 sowie in der Überschrift zu § 11 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel XI
Änderung des Wiener Veranstaltungsgesetzes

Das Wiener Veranstaltungsgesetz, LGBl. für Wien Nr. 12/1971, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 80/2012, wird wie folgt geändert:

In den §§ 5 Abs. 2 und 3, 7 Abs. 5 und 6, 8 Abs. 4, 15 Abs. 7, 18 Abs. 5, 19 Abs. 4, 20 Abs. 4, 21 Abs. 5, 22 Abs. 1 und 2, 23 Abs. 1, 24 Abs. 4, 5 und 7, 25 Abs. 1, 2, 4, 5 und 6, 26 Abs. 4, 28 Abs. 2 sowie 35 Abs. 1, 3 und 4 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel XII
Änderung des Wiener Veranstaltungsstättengesetzes

Das Wiener Veranstaltungsstättengesetz, LGBl. für Wien Nr. 4/1978, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 19/1999, wird wie folgt geändert:

In den §§ 13 Abs. 8 sowie 20 Abs. 2 und 3 wird jeweils das Wort „Bundespolizeidirektion“ durch das Wort „Landespolizeidirektion“ ersetzt.

Artikel XIII

Dieses Gesetz tritt mit 1. September 2012 in Kraft.

Der Landeshauptmann:Der Landesamtsdirektor:
HäuplHechtner

Medieninhaber: Land Wien – Herstellung: druck aktiv OG, 2301 Groß-Enzersdorf
Druck: MA 53 – Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (PID), 1082 Wien, Rathaus, Stiege 3
Gedruckt auf ökologischem Druckpapier aus der Mustermappe „ÖkoKauf Wien“.
LGBl. für Wien ist erhältlich in der Drucksortenstelle der Stadthauptkasse, 1010 Wien, Rathaus, Stiege 7, Hochparterre und kann bei der MA 53 – Presse- und Informations-
dienst der Stadt Wien, Rathaus, 1082 Wien, Tel.: (01) 4000-81026 DW bestellt bzw. abonniert werden.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Presse- und Informationsdienst
Kontaktformular