«  1  »

 

Gemeinderat, 36. Sitzung vom 26.11.2003, Wörtliches Protokoll  -  Seite 36 von 53

 

anderen übergreifen wird.

 

Ich möchte Ihnen abschließend auch namens der sozialdemokratischen Fraktion alles Gute für Ihre zukünftige Arbeit und viel, viel Erfolg wünschen! Denn dies kommt dann allen Wienerinnen und Wienern sowie den Besuchern zugute. - Herzlichen Dank. (Beifall bei SPÖ und ÖVP.)

 

Vorsitzender GR Rudolf Hundstorfer: Wir kommen nun zur Abstimmung.

 

Ich bitte jene Damen und Herren des Gemeinderates, die dem Geschäftsstück in der vorliegenden Fassung ihre Zustimmung erteilen wollen, dies mit der Hand kundzutun. - Das ist mehrheitlich, ohne die Stimmen der Freiheitlichen, so angenommen.

 

Wir kommen nun zur Postnummer 43 der Tagesordnung.

 

Herr StR Dr Peter Marboe hat mit sofortiger Wirkung seine Funktion als Mitglied des Stadtsenates zurückgelegt.

 

Die Österreichische Volkspartei schlägt für die Wahl eines Stadtrates Herrn Dr Johannes Hahn vor.

 

Um diese Wahl mittels Stimmzettels durchzuführen, werden die Schriftführerin und der Schriftführer die Mitglieder des Gemeinderates zur Abgabe des Stimmzettels aufrufen. Der Stimmzettel wird bei der Wahlzelle ausgegeben. Bei diesem Wahlvorschlag ist "Ja" oder "Nein" anzukreuzen.

 

Ich ersuche die GRe Kenesei, Gerstl, GÜNTHER und Schuster, als Wahlprüfer zu fungieren. Ich ersuche weiters die Wahlprüfer, festzustellen, ob die Urne leer ist. (GR Günter Kenesei weist als Wahlprüfer darauf hin, dass die Urne nicht an ihrem üblichen Ort steht.)

 

Ich ersuche, die Urne hierher zu stellen und sie entsprechend zu übersiedeln. (Die Urne wird zum angewiesenen Tisch gebracht.)

 

Ist die Urne leer? Bitte sich zu überzeugen. (Die Wahlprüfer untersuchen die Urne und stellen deren Inhaltslosigkeit fest.) - Okay.

 

Ich bitte, nun mit der Verlesung zu beginnen. - Herr GR VALENTIN, bitte.

 

Schriftführer GR Erich VALENTIN: Herr GR Dkfm Dr Aichinger, Herr GR Dipl Ing Al-Rawi, Herr GR Barnet, Herr GR Blind, Herr GR Mag Chorherr, Frau GRin Cordon, Herr GR Deutsch, Herr GR Driemer, Herr GR Mag Ebinger, Herr GR Ekkamp, Herr GR Ellensohn, Frau GRin FRANK, Frau GRin Frauenberger, Herr GR Fuchs, Herr GR Mag Gerstl, Herr GR DDr Görg, Herr GR Dr GÜNTHER, Herr GR Dr Hahn, Herr GR Harwanegg, Herr Präsident GR Hatzl, Herr GR Hora, Herr GR Hufnagl, Herr Vorsitzender GR Hundstorfer, Frau GRin Jerusalem, Herr GR Juznic, Herr GR Mag Kabas, Frau GRin Kato, Herr GR Kenesei, Frau GRin Klicka, Frau GRin Klier, Herr GR Klucsarits, Herr GR Kopietz, Frau GRin Korosec, Herr GR Mag Kowarik, Frau GRin Lakatha, Frau GRin Dr Laschan, Herr GR Lindenmayr, Frau GRin LUDWIG, Herr GR Dr LUDWIG, Herr GR Dr Madejski, Herr GR Mag Maresch, Herr GR Dipl Ing Margulies, Frau GRin Matzka-Dojder, Herr GR Dkfm Dr Maurer, Herr GR Dr Mayer, Frau GRin Dr Neck-Schaukowitsch, Frau GRin Novak, Herr GR Oxonitsch, Herr GR Parzer.

 

Schriftführerin GRin Ingrid Lakatha: Frau GRin Petrides, Herr GR Pfeiffer, Frau GRin Dr Pilz, Frau GRin Polkorab, Herr GR Prochaska, Frau GRin Mag Ramskogler.

 

Herr GR Mag Reindl, Herr GR Reiter, Frau GRin Mag Ringler, Herr GR Römer, Herr GR Dr Salcher, Herr GR Scheed, Herr GR Mag Schieder, Frau GRin Mag Schmalenberg, Frau GRin Schubert, Herr GR Schuster, Herr GR Dr Serles, Frau GRin Sommer-Smolik, Herr GR Stark, Herr GR Mag STEFAN, Herr GR Strache, Herr GR Friedrich Strobl, Herr GR Walter Strobl, Frau GRin Stubenvoll, Herr GR Dr Stürzenbecher, Frau GRin Themel, Frau GRin Tomsik, Frau GRin Trammer, Herr GR Dr Troch, Herr GR Dr Tschirf, Herr GR Dr Ulm, Frau GRin Mag Unterreiner, Herr GR Valentin, Frau GRin Dr Vana, Herr GR Vettermann, Frau GRin Dr Vitouch, Herr GR Josef Wagner, Herr GR Kurt Wagner, Frau GRin Mag Wehsely, Frau GRin Winklbauer, Herr GR Ing Wolfram, Herr GR Woller, Herr GR Wutzlhofer, Frau GRin Yilmaz, Frau GRin Zankl, Frau GRin Zentner und Herr GR Zimmermann.

 

Vorsitzender GR Rudolf Hundstorfer: Während GR Zimmermann zur Stimmabgabe schreitet, darf ich fragen: Sind alle Mitglieder des Hauses aufgerufen worden? Haben alle von ihrem demokratischen Recht Gebrauch gemacht?

 

Nachdem der Herr GR Zimmermann seine Stimme abgegeben hat, darf ich die Stimmabgabe für geschlossen erklären und die Wahlprüfer ersuchen, das Wahlergebnis festzustellen.

 

Ich darf weiters die Sitzung für unterbrochen erklären, darf aber alle bitten, hier zu bleiben, weil die vier Herrschaften sehr flott sind.

 

(Unterbrechung um 13.09 Uhr.)

 

(Wiederaufnahme um 13.14 Uhr.)

 

Vorsitzender GR Rudolf Hundstorfer: Meine Damen und Herren!

 

Ich darf die unterbrochene Sitzung wiederum aufnehmen.

 

Das Ergebnis der Wahl lautet: Abgegeben wurden 96 Stimmzetteln, hievon sind 29 mit Ja, 66 mit Nein und einer ungültig. Somit, mit den 29 abgegebenen Stimmen ist der von der Österreichischen Volkspartei vorgeschlagene StR Dr Johannes Hahn gewählt. (Allgemeiner Beifall.)

 

Ich frage Sie, Herr StR Dr Johannes Hahn, nehmen Sie die Wahl an?

 

StR Dr Johannes Hahn: Ich nehme die Wahl an.

 

Vorsitzender GR Rudolf Hundstorfer: Ich gratuliere recht herzlich.

 

Wir kommen jetzt zum Gelöbnis und nachher zur Verabschiedung von Herrn Dr Marboe.

 

Gemäß § 35 der Stadtverfassung ist bestimmt, dass die Stadträte vor dem versammelten Gemeinderat das Gelöbnis im Sinne des § 32 der Stadtverfassung abzulegen haben.

 

Ich darf die Schriftführerin, Frau GRin Mag

 

«  1  »

Verantwortlich für diese Seite:
Geschäftsstelle Landtag, Gemeinderat, Landesregierung und Stadtsenat (Magistratsdirektion)
Kontaktformular