Startseite wien.gv.at

"Margareten repariert…" im 48er-Tandler

Bürger*innen können einmal im Monat defekte Gegenstände zur Reparatur in den 48er-Tandler bringen. Kommen Sie am 23. Mai vorbei!

Mit "Margareten repariert...!" gibt es eine neue kostenlose Möglichkeit, Dinge reparieren zu lassen. An 10 Terminen verteilt über das ganze Jahr können Bürger*innen defekte Gegenstände zur Reparatur bringen. Expert*innen stehen an diesen Nachmittagen für die Reparatur verschiedener Gegenstände bereit:

An den ersten beiden Terminen (21. Februar und 13. März) können Sie Elektro-Kleingeräte und Textilien zur Reparatur mitbringen. Das Angebot der weiteren Termine wird noch bekannt gegeben.

Nicht möglich sind Reparaturen von Handys, Computern, Kaffeevollautomaten und großen Elektrogeräten, da diese zu viel Zeit in Anspruch nehmen würden.

Termine

  • Ort: 48er-Tandler, 5., Siebenbrunnenfeldgasse 3
  • Anmeldung: Margareten repariert - Aufgrund der begrenzten Zahl an Reparaturplätzen ist eine Anmeldung erforderlich.
  • Termine und Schwerpunkte:
    • Donnerstag, 23. Mai, 14 bis 18 Uhr
      Elektro-Kleingeräte, Textilien, Fahrrad-Quick-Check (ohne Kleinreparaturen)
      Anmeldung für Elektro-Kleingeräte-Reparaturen unbedingt erforderlich: Elektro-Kleingeräte-Reparatur - Anmeldung
    • Mittwoch, 19. Juni, 14 bis 18 Uhr
      Fahrrad-Check (mit Kleinreparaturen)
      Anmeldung unbedingt erforderlich: Fahrrad-Check - Anmeldung
    • Mittwoch, 7. August, 14 bis 18 Uhr
      Fahrrad-Check (mit Kleinreparaturen)
    • Mittwoch, 11. September, 14 bis 18 Uhr
      Elektro-Kleingeräte, Textilien
    • Mittwoch, 23. Oktober, 14 bis 18 Uhr
      Elektro-Kleingeräte, Textilien
    • Mittwoch, 27. November, 14 bis 18 Uhr
      Elektro-Kleingeräte, Textilien
    • Mittwoch, 11. Dezember, 14 bis 18 Uhr
      Elektro-Kleingeräte, Textilien
Mit dem erfolgreichen Anlaufen von "Margareten repariert…!" machen wir einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigeren und gerechteren Gemeinschaft. Dieses Projekt zeigt eindrucksvoll, wie wir durch lokale Initiativen und das Engagement der Bürger*innen nicht nur zur Schonung unserer Umwelt beitragen, sondern auch das soziale Miteinander stärken können.
Silvia Jankovic
Bezirksvorsteherin

Schritt in Richtung nachhaltigere, sozialere Welt

Ein Politiker in grauem Anzug und eine Politikerin in beigem Blazer unterhalten sich mit Mitarbeiterin
Stadtrat Jürgen Czernohorszky und BVin Silvia Jankovic nahmen am 21. Februar die feierliche Eröffnung vor.

Durch Reparaturen wird die Lebensdauer von Produkten verlängert und Müll vermieden. Gleichzeitig fördert das Projekt das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum und trägt zur sozialen Gerechtigkeit bei, indem es allen Bewohner*innen Margaretens zugutekommt.

Das Projekt "Margareten repariert...!" entstand in Zusammenarbeit der Abteilung Umweltschutz (MA 22) und des 48er-Tandlers und war ein Siegerprojekt im Rahmen des Wiener Klimateam.

Kontakt

Bezirksvorstehung des 5. Bezirks

Telefon: +43 1 4000-05111
Kontaktformular