Neues Hightech-Datacenter in Floridsdorf

Datencenter-Modell

In Floridsdorf wurde am 5. Dezember 2018 das "Next Generation Data Center" eröffnet. Mit dem neuen Rechenzentrum investiert A1 rund 40 Millionen Euro in die Zukunft des heimischen Technologie-Standorts und in den Ausbau eines leistungsstarken Netzes.

Bürgermeister Michael Ludwig: "Wien ist auf dem Weg zur Digitalisierungshauptstadt Europas. Dafür braucht es unter anderem eine State of the Art-Infrastruktur, die höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht werden muss. Das neue Datencenter von A1 ist ein wichtiger Baustein für Wiens Anstrengungen im Digitalbereich."

IT-Sicherheit für Unternehmen

Höchste Zertifizierungen für Sicherheit und Umweltmanagement sowie die alleinige Nutzung von grünem Strom machen es zu einem der modernsten Rechenzentren Europas. Von dem Rechenzentrum profitieren unter anderem Wiener Unternehmen, die ihre IT-Infrastruktur auslagern wollen. Sie greifen schon jetzt vermehrt auf Rechenzentrumsleistungen zurück, um die steigenden Anforderungen von Sicherheit und Verfügbarkeit der IT-Systeme zu erfüllen.

Digitalisierungshauptstadt Wien

Die Stadt Wien misst der Digitalisierung große Bedeutung zu. Die neue Digitalisierungs-Strategie für Wien soll den Wienerinnen und Wienern das Leben erleichtern sowie Wien zur "Digitalisierungs-Hauptstadt" Europas machen.

Wien wird Digitalisierungshauptstadt

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular