Zum grünen Fassel (1, Bauernmarkt 2)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  11.09.2014 durch DYN\elwu
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Zum grünen Fassel (1, Bauernmarkt 2, Teil; Konskriptionsnummer 590), Hausschild.

Dieses Schild gehörte zu einer Spezereiwarenhandlung im Haus Stadt 590 und wird erstmals im Schilderverzeichnis von 1701 genannt. Der Name übertrug sich in der Folge auch auf das Gebäude. Da die Geschäfte florierten, wurde es in "Zum goldenen Fassel" umbenannt (laut Schilderverzeichnis 1779). Ab Mitte des 19. Jahrhunderts trug es den Namen "Zum silbernen Rössel".

siehe auch Bauernmarkt 2.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 1, 3. Teil. Wien ²1951 (Manuskript im WStLA), S. 711-716