Zu den drei Hacken (Singerstraße)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  14.07.2016 durch DYN\michaelorenz
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Zu den drei Hacken (1, Singerstraße 28, Teil; Konskriptionsnummer 890), Schild einer durch seine illustren Stammgäste berühmten Gaststätte, darunter Theodor Giesrau, Therese Krones, Leopold Kupelwieser, Johann Nestroy, Franz Schober, Wenzel Scholz, Franz Schubert und Moritz von Schwind.


Literatur

  • Hans Markl: Die Gedenktafeln Wiens. Wien: ABZ-Verlag 1949, S.53
  • Hans Markl: Kennst du alle berühmten Gedenkstätten Wiens? Wien [u.a.]: Pechan 1959 (Perlenreihe, 1008), S. 85