Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Wolfgang Neubauer

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personenname Neubauer, Wolfgang
Abweichende Namensform
Titel Dr., Mag., Univ.-Prof., Priv.-Doz
Geschlecht männlich
GND 1019049790
Geburtsdatum 14.09.1963
Geburtsort Altstätten (St. Gallen), Schweiz
Sterbedatum
Sterbeort
Begräbnisdatum
Friedhof
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Archäologe, Informatiker
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche
Denkmal
Quelle Gedenktage
Letzte Änderung am  11.01.2016 durch WIEN1\lanm09was
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF


Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

AuszeichnungVerleihungÜbernahme
Wissenschaftler des Jahres2015

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Objekte nach dieser Person benannt!

Wolfgang Neubauer, * 14. September 1963 Altstätten (St. Gallen), Informatiker, Archäologe

Biographie

Wolfgang Neubauer studierte an der Universität Wien Archäologie und an der Technischen Universität Wien Mathematik und Informatik. Seit 1985 wurde er mit der Leitung und der praktischen Durchführung von über 200 nationalen und internationalen archäologisch-geophysikalischen Prospektionsprojekten betraut. 2008 habilitierte er sich mit einer Arbeit über "Interdisziplinäre Feld-Archäologie": Durch Magnetmessungen, Bodenradar, Luftbilder und Geoinformationssysteme mit 3D-Techniken am Computer werden archäologische Stätten erforscht, ohne notwendigerweise Grabungen durchzuführen. Besonderes internationales Aufsehen erregte Neubauer mit der Entdeckung einer weiteren prähistorischen Monumentalanlage in der Nähe von Stonehenge. Gemeinsam mit seinem Team hat Neubauer auch das gesamte Stadtgebiet von Carnuntum untersucht und dabei ein Militärlager und eine Gladiatorenschule nachweisen können.

Seit 2010 ist er Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie, Wien.

Literatur