Wien

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht Wiens aus dem Jahre 1483.
Art des Objekts Sonstiges
Jahr von 881
Jahr bis
Name seit 881
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Bezirk
Lage
Verkehr
Prominente Bewohner
Besondere Bauwerke
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Letzte Änderung am  1.06.2017 durch WIEN1\lanm08mic
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Wien 1483.jpg
Bildunterschrift  Ansicht Wiens aus dem Jahre 1483.
Bildquelle Wilhelm Kisch: Wien. Wien: Gottlieb 1883
Bildrechte

Wien, Stadt mit eigenem Statut, Bundesland (seit 10. November 1920), Hauptstadt des Kronlands bzw. Bundeslandes Niederösterreich (bis 10. November 1920, dann bis 1996 Verwaltungssitz des Landes) und Bundeshauptstadt der Republik Österreichs (gemäß Bundesverfassung vom 1. Oktober 1920), Fläche seit 1954: 414 Quadratkilometer, Bevölkerung (2005) 1,797.337.

Ansicht Wiens vor dem ehemaligen Kärntnerthor.

54 bis 69 n. Chr. kommt es zur ersten nachweisbaren römischen Siedlungstätigkeit im Wiener Raum. 97 n. Chr. wird Vindobona einer von 30 Legionsstandorten des Römischen Reiches. Während der Herrschaft der Severer zwischen 193 und 235 erlebt Vindobona eine Blüte; die Zivilstadt Vindobona wird zum Municipium. Bis ca. 430 löst sich die militärisch strukturierte Verwaltung von Vindobona allmählich auf.

Die ältesten annalistischen Erwähnungen Wiens fallen in die Jahre 881 und 1030. Im Tauschvertrag von Mautern wird Wien 1137 erstmals als "civitas" bezeichnet.

Ortstafel gemäß Straßenverkehrsordnung (StVO), nicht zu verwechseln mit der Stadtgrenze.

Stichwörter (in chronologischer Abfolge)

weiters unter anderem: Bevölkerung, Bürgermeister, Fußball, Gemeindeordnung, Gemeinderat (Gemeinderatswahlen), Gemeindestatut, Gemeindewahlordnung, Magistratsreform, Stadtansichten, Stadtbefestigung, Stadterweiterung (Glacis, Linienwall, Ringstraßenzone, Vororte, Vorstädte), Stadtpläne, Stadtverfassung, Veduten, Volkszählung.

Häuser (Stadt allein/Stadt mit Vorstädten)

  • 1779: 1.306 / 5.138
  • 1798: 1.312/ 6.553
  • 1830: 1.214 / 8.037
  • 1851: 1.183 / 8.939
  • 1856: 1.218 / 9.453

Die den nachfolgenden Volkszählungen jeweils zugrundegelegten Kriterien differieren derart, dass es nicht sinnvoll ist, die Zahlen anzugeben.

  • 1981: 134.321
  • 1991 (verläufiges Ergebnis): 153.871

Einwohner

  • 1991: 1,539.848
  • 1995: 1,636.399
  • 2005: 1,797.337
  • 2016: 1,840.226[1]

Stadtgebiet

(Stand 2015)

  • Fläche: 41.487 ha (Bauflächen: 14.750 ha (35,6 %); Grünflächen: 18.889 ha (45,5 %); Gewässer: 1.913 ha (4,6 %); Verkehrsflächen: 5.936 ha (14,3 %))
  • Stadtgrenze: Länge: 136,5 km
  • Höchster Punkt: Hermannskogel (543 m)
  • Tiefster Punkt: Lobau (151 m)
  • Längste Straße: Höhenstraße (17. und 19. Gemeindebezirk) – 15,0 km
  • Kürzeste Gasse: Irisgasse (1. Gemeindebezirk) – 17,5 m
  • Höchstes Bauwerk: Donauturm im Donaupark (22. Gemeindebezirk) – 252,0 m

Videos

Der Film „Komm nach Wien" bewirbt Wien als attraktives Ausflugsziel für den (innerösterreichischen) Tourismus (1956). Ausschnitt: WStLA, Filmarchiv der media wien, 110
Wiens Entwicklung zwischen 1663 und 2010 (YouTube)

Literatur (Auswahl)

Allgemein

  • Geschichte der Stadt Wien. Hg. vom Altertumsverein zu Wien. Wien: Holzhausen 1897-1918
  • Geschichte der Stadt Wien, Neue Reihe. Hg. vom Verein für Geschichte der Stadt. Wien: Selbstverl. des Vereins für Geschichte des Stadt Wien 1955-1973
  • Felix Czeike: Geschichte der Stadt Wien. Wien: Molden 1981
  • Maren Seliger / Karl Ucakar: Wien. Politische Geschichte 1740-1895. Wien: Jugend & Volk 1985 (Geschichte der Stadt Wien, 1)
  • Maren Seliger / Karl Ucakar: Wien. Politische Geschichte 1896-1934. Wien: Jugend & Volk 1985 (Geschichte der Stadt Wien, 2)
  • Franz Hadamowsky: Wien – Theatergeschichte. Von den Anfängen bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1988 (Geschichte der Stadt Wien, 3)
  • Günter Chaloupek / Peter Eigner / Michael Wagner [Hg.]: Wien. Wirtschaftsgeschichte 1740-1938. 1. Industrie. Wien [u.a.]: Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1991 (Geschichte der Stadt Wien, 4)
  • Günter Chaloupek / Peter Eigner / Michael Wagner [Hg.]: Wien. Wirtschaftsgeschichte 1740-1938. 2. Dienstleistungen. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1991 (Geschichte der Stadt Wien, 5)
  • Elisabeth Th. Fritz / Helmut Kretschmer [Hg.]: Wien, Musikgeschichte. Band 1: Volksmusik und Wienerlied. Wien: Lit-Verl. 2006 (Geschichte der Stadt Wien, 6)
  • Elisabeth Th. Fritz / Helmut Kretschmer [Hg.]: Wien, Musikgeschichte. Band 2: Von der Prähistorie bis zur Gegenwart. Wien: Lit-Verl. 2011 ((Geschichte der Stadt Wien, 7)
  • Gustav Gugitz: Bibliographie zur Geschichte und Stadtkunde von Wien. Nebst Quellen- und Literaturhinweisen. 5 Bände. Wien: Touristik-Verl. 1947-1958
  • Felix Czeike: Wien und seine Bürgermeister. Sieben Jahrhunderte Wiener Stadtgeschichte. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1974
  • Felix Czeike: Wien. Geschichte in Bilddokumenten. München: Beck 1984
  • Felix Czeike: Die Entwicklung der Inneren Stadt bis zum Fall der Basteien. In: Handbuch der Stadt Wien. Wien: Verlag für Jugend und Volk 1935-2005. Band 87.1973, III. Teil, S. 3-20
  • Felix Czeike: Das Wiener Stadtbild in Gesamtansichten. 1. Teil: Die Darstellung der gotischen Stadt. In: Handbuch der Stadt Wien. Wien: Verlag für Jugend und Volk 1935-2005. Band 88.1974, II. Teil, S. 13-44
  • Felix Czeike: Das Wiener Stadtbild in Gesamtansichten. 2. Teil: Von der Gotik zur Barockstadt. In: Handbuch der Stadt Wien. Wien: Verlag für Jugend und Volk 1935-2005. Band 89.1975, II. Teil, S. 17-32
  • Felix Czeike / Walther Brauneis: Wien und Umgebung. Kunst, Kultur und Geschichte der Donaumetropole. Köln: DuMont 1993 (DuMont-Dokumente: DuMont-Kunst-Reiseführer)
  • Felix Czeike: Wien. Kunst und Kultur-Lexikon. Stadtführer und Handbuch. München: Süddeutscher Verlag 1976
  • Peter Csendes / Ferdinand Opll [Hg.]: Wien. Geschichte einer Stadt. 3 Bände. Wien: 2001
  • Wiener Bezirkskulturführer. Wien [u.a.]: Jugend und Volk 1983-1985
  • Wolfgang Lazius: Vienna Austriae. Rerum Viennensium Commentarij in Quartuor Libros distincti. Basileae: Joannes Oporinus 1546
  • Joseph von Hormayr: Wien, seine Geschicke und Denkwürdigkeiten. Wien: Härter 1923-1925
  • Johann Evangelist Schlager: Wiener Skizzen aus dem Mittelalter. Wien: Gerold 1835-1846
  • Franz Tschischka: Geschichte der Stadt Wien. Stuttgart: Krabbe 1847
  • Karl Weiß: Geschichte der Stadt Wien. 2 Bände. Wien: Lechner 1882-1883
  • Hans Tietze: Wien. Kultur, Kunst, Geschichte. Wien [u.a.]: Epstein 1931
  • Friedrich Walter: Wien. Die Geschichte einer deutschen Großstadt an der Grenze. Hg. vom Verein für Geschichte der Stadt Wien. 3 Bände. Wien: Holzhausen 1940-1944
  • Karl Ziak [Hg.]: Unvergängliches Wien. Ein Gang durch die Geschichte von der Urzeit bis zur Gegenwart. Wien [u.a.]: Europa-Verl. [u.a.] 1964
  • Ferdinand Lettmayer [Hg.]: Wien um die Mitte des 20. Jahrhunderts. Ein Querschnitt durch Landschaft, Geschichte, soziale und technische Einrichtungen, wirtschaftliche und polititische Stellung und durch das kulturelle Leben. Wien: Verl. f. Jungend u. Volk 1958
  • Karl Ziak [Red.]: Wiedergeburt einer Weltstadt. Wien 1945-1965. Wien [u.a.]: Verl. f. Jugend u. Volk 1965
  • Peter Csendes: Studien zur Wiener Geschichte. Wien: Selbstverl. d. Vereins 1982 (Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Stadt Wien, 38)
  • Thomas Chorherr: Wien. Eine kurze Geschichte der Stadt. Wien: Ueberreuter 1987
  • Quellen zur Geschichte der Stadt Wien. 1. Abteilung: Regesten aus in- und ausländischen Archiven. Hg. vom Alterthums-Vereine zu Wien. Wien: Alterthums-Verein 1895-1937
  • Quellen zur Geschichte der Stadt Wien. 2. Abteilung: Regesten aus dem Archiv der Stadt Wien. Hg. vom Alterthums-Vereine zu Wien. Wien: Alterthums-Verein 1898-1921
  • Quellen zur Geschichte der Stadt Wien. 3. Abteilung: Grundbücher der Stadt Wien. Hg. vom Alterthums-Vereine zu Wien. Wien: Alterthums-Verein 1898-1921
  • Max Eisler: Historischer Atlas des Wiener Stadtbildes. Wien: Deutschösterr. Staatsdr. 1919
  • Czeike-Banik-Schweitzer-Opll [Hgg.]: Historischer Atlas von Wien. 1982 ff. (auch Kommentarbände)
  • Karl Oettinger: Das Werden Wiens. Wien: H. Bauer 1951
  • Hans Bobek / Elisabeth Lichtenberger: Wien. Bauliche Gestalt und Entwicklung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Graz [u.a.]: Böhlau 1966
  • Franz Hubmann: Die gute alte Zeit. Alte Photographien aus Wien. Mit einem Vorw. von Helmut Qualtinger. Salzburg: Verl. St. Peter 1967
  • Das neue Wien. Städtewerk. Hg. unter offizieller Mitwirkung der Gemeinde Wien. Wien: Elbemühl 1926-1928
  • Roland Rainer: Planungskonzept Wien. Hg. vom Stadtbauamt der Stadt Wien gemeinsam mit dem Institut für Städtebau an der Akademie der Bildenden Künste, Wien. Wien: Verl. f. Jugend u. Volk 1962
  • Alfred May: Wien in alten Ansichten. Das Werden der Wiener Vedute. Salzburg [u.a.]: Residenz-Verl. [u.a.] 1965 (Österreich in alten Ansichten, 2)

Sachgebiete

  • Ferdinand Starmühlner / Friedrich Ehrendorfer [Red.]: Naturgeschichte Wiens. 4 Bände. Hg. von einer Arbeitsgemeinschaft im Institut für Wissenschaft und Kunst. Wien [u.a.]: Jugend und Volk Verl.-Ges. 1970-1974
  • Gustav Gugitz: Die Sagen und Legenden der Stadt Wien. Wien: Hollinek 1952 (Österreichische Heimat, 17)
  • Gustav Gugitz: Österreichs Gnadenstätten in Kult und Brauch. Band 1: Wien. Wien: Hollinek 1955
  • Leopold Schönbauer: Das medizinische Wien. Geschichte, Werden, Würdigung. Wien: Urban & Schwarzenberg 1947
  • Karl Ginhart: Wiener Kunstgeschichte. Wien: Neff 1948
  • Reinhardt Hootz [Hg]: Kunstdenkmäler in Österreich. Ein Bildhandbuch [in 4 Bänden]. Band 4: Wien. München [u.a.]: Dt. Kunstverl. 1968
  • Renate Wagner-Rieger [Hg.]: Die Wiener Ringstraße. Bild einer Epoche. Die Erweiterung der Inneren Stadt Wien unter Kaiser Franz Joseph. 11 Bände. Wiesbaden: Steiner 1969-1981
  • Renate Wagner-Rieger: Wiens Architektur im 19. Jahrhundert. Wien: Österreichischer Bundesverlag 1970
  • Österreichische Kunsttopographie. Hg. vom Bundesdenkmalamt. Horn: Berger 1889 - lfd.
  • Justus Schmidt / Hans Tietze: Dehio Wien. Wien: A. Schroll 1954 (Bundesdenkmalamt: Die Kunstdenkmäler Österreichs)
  • Bundesdenkmalamt [Hg.]: Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Wien. II. bis IX. und XX. Bezirk. Wien 1993
  • Bundesdenkmalamt [Hg.]: Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Wien. X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk. Wien 1996
  • Elisabeth Lichtenberger: Die Wiener Altstadt. Von der mittelalterlichen Bürgerstadt zur City. Wien: Deuticke 1977
  • Friedrich Achleitner: Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert. Ein Führer. Band 3/1: Wien. 1. - 12. Bezirk. Salzburg: Residenz-Verlag 1990
  • Friedrich Achleitner: Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert. Ein Führer. Band 3/2: Wien. 13. - 18. Bezirk. Salzburg: Residenz-Verlag 1984
  • Eugen Meßner: Die Innere Stadt Wien. Ein Beitrag zur Heimatkunde des I. Wiener Gemeindebezirkes. Wien: Österreichische Staatsdruckerei 1928
  • Robert Messner: Der Alsergrund im Vormärz. Historisch-Topographische Darstellung der nordwestlichen Vorstädte und Vororte Wiens auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verlag Notring 1970 (Topographie von Alt-Wien, 2)
  • Robert Messner: Die Josefstadt im Vormärz. Historisch-Topographische Darstellung der westlichen Vorstädte (nördliche Hälfte) und westlichen Vororte Wiens auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs 1973 (Topographie von Alt-Wien, 3)
  • Robert Messner: Die Landstrasse im Vormärz. Historisch-topographische Darstellung der südöstlichen Vorstädte und Vororte Wiens auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs 1978 (Topographie von Alt-Wien, 5)* Robert Messner: Die Leopoldstadt im Vormärz. Historisch-topographische Darstellung der nordöstlichen Vorstädte und Vororte Wiens auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs 1962 (Topographie von Alt-Wien, 1)* Robert Messner: Mariahilf im Vormärz. Historisch-topographische Darstellung der westlichen Vorstädte Wiens (südliche Hälfte) auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien 1982 (Topographie von Alt-Wien, 6)* Robert Messner: Die Wieden im Vormärz. Historisch-topographische Darstellung der südwestlichen Vorstädte und Vororte Wiens auf Grund der Katastralvermessung. Wien: Verein für Geschichte der Stadt Wien 1982 (Topographie von Alt-Wien, 7)
  • Franz Loidl: Geschichte des Erzbistums Wien. Wien [u.a.]: Herold 1983
  • Franz Loidl / Martin Krexner: Wiens Bischöfe und Erzbischöfe. 40 Biographien. Wien: Schendl 1983
  • Hermann Oberhummer: Die Wiener Polizei. 3 Bände. Wien: Gerlach & Wiedling 1938-1939
  • Kurt Stimmer [Hg.]: Die Arbeiter von Wien. Ein sozialdemokratischer Stadtführer. Wien [u.a.]: Jugend & Volk 1988
  • Wolfgang J. Bandion: Steinerne Zeugen des Glaubens. Die Heiligen Stätten der Stadt Wien. Wien: Herold 1989
  • Renate Wagner-Rieger: Das Wiener Bürgerhaus des Barock und Klassizismus. Wien: Hollinek 1957 (Österreichische Heimat, 20)
  • Hans Hautmann / Rudolf Hautmann: Die Gemeindebauten des Roten Wien 1919-1934. Wien: Schönbrunn-Verlag 1980
  • Leopold Hochberger / Joseph Noggler: Geschichte der Wiener Apotheken. Wien: Verlag des Wiener Apotheker-Hauptgremiums 1917-1919
  • Andreas Lehne: Jugendstil in Wien. Architekturführer. Wien: J & V Ed. ²1990
  • Erna Lesky: Die Wiener medizinische Schule im 19. Jahrhundert. Wien [u.a.]: Böhlau 1965 (Studien zur Geschichte der Universität Wien, 6)
  • Kurt Paupié: Handbuch der Österreichischen Pressegeschichte 1848-1959. Wien: Wilhelm Braumüller. Band 1,1960
  • Richard Perger: Die Wiener Ratsbürger 1396–1526. Wien: Deuticke 1988 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 18)
  • Richard Perger: Straßen, Türme und Basteien. Das Straßennetz der Wiener City in seiner Entwicklung und seinen Namen. Wien: Deuticke 1991 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 22)
  • Helmut Weihsmann: Das Rote Wien. Sozialdemokratische Architektur und Kommunalpolitik 1919-1934. Wien: Promedia 1985
  • Ferdinand Opll: Wien im Bild historischer Karten. Die Entwicklung der Stadt bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Wien [u.a.]: Böhlau 1983
  • Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien. Zeitgenossen berichten. Wien [u.a.]: Böhlau 1995
  • Emmerich Siegris: Alte Wiener Hauszeichen und Ladenschilder. Wien: Burgverlag 1924
  • Hans Markl: Die Gedenktafeln Wiens. Wien: ABZ-Verlag 1949
  • Hans Markl: Kennst du alle berühmten Gedenkstätten Wiens? Wien [u.a.]: Pechan 1959
  • Anton Bauer: Opern und Operetten in Wien. Verzeichnis ihrer Erstaufführungen in der Zeit von 1629 bis zur Gegenwart. Graz [u.a.]: Böhlaus Nachfolger 1955
  • Friedrich Javorsky: Lexikon der Wiener Straßennamen. Wien [u.a.]: Verl. f. Jugend u. Volk 1964
  • Karl Weiss [Hg.] / Johann Adolf Tomaschek [Bearb.]: Geschichts-Quellen der Stadt Wien. 2 Bände. Wien: Hölder 1877-1879
  • Peter Csendes [Hg.]: Die Rechtsquellen der Stadt Wien. Wien [u.a.]: Böhlau 1986 (Fontes rerum Austriacarum, Abt. 3.: Fontes iuris, 9)
  • Publikationsreihen des Vereins für Geschichte der Stadt Wien (dort Auflistung) und der Wiener Bezirksmuseen. Vergleiche weiters das Verzeichnis "Abgekürzte Literatur" am Beginn jedes Bandes

Einzelnachweise

  1. Statistisches Jahrbuch der Stadt Wien 2016