Würffel

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datum von
Datum bis
Objektbezug
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  25.02.2015 durch DYN\elwu
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Ritterliche Wiener Bürgerfamilie, nachweisbar 1285-1470.

  • Heinrich II. war 1349 Münzmeister, 1351 Bürgerspitalsmeister, 1352, 1354, 1356 und 1362-1363 Ratsherr sowie 1353 Bürgermeister.

Von seinen Söhnen war:

  • Niklas II. 1351-1352 Stadtrichter, 1368-1370 Bürgermeister und 1371 Ratsherr
  • Heinrich III. 1372, 1374 und 1380 Ratsherr und 1383 Hansgraf
  • Paul I. (der Ältere) 1391-1394 Stadtrichter, 1396 Münzanwalt, 1400-1401, 1406-1408, 1409-1410, 1414, 1419, 1421-1426 und 1428 Ratsherr (1424-1425 auch Bürgerspitalsmeister), 1408-1413 Münzmeister und 1396-97, 1401-1402, 1404-1405 und 1427 Bürgermeister
  • Mit Hans III., einem Enkel des Niklas II., starb die Familie 1470 aus

Das Erbe kam an seine Tochter Dorothea, Gattin des Niklas von Bucha und die Würffel besaßen in Wien zahlreiche Häuser, außerdem gehörte ihnen 1379-1470 die Herrschaft Rodaun (23); in Nußdorf (19) besaßen sie den Würffelhof; Häuser in Ottakring und zeitweise das Urfahr (Donauüberfuhr).

Literaur

  • Leopold Sailer: Die Wiener Ratsbürger des 14. Jahrhunderts. Wien: Deutscher Verlag für Jugend und Volk 1931 (Studien aus dem Archiv der Stadt Wien, 3/4), S. 445 ff., 528f. (Stammtafel)
  • Richard Perger: Die Wiener Ratsbürger 1396 – 1526. Wien: Deuticke 1988 (Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte, 18)
  • Handbuch der Stadt Wien. Wien: Verlag für Jugend und Volk 99 (1984/85), H/237