Versatzamt

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art der Organisation Anstalt
Jahr von
Jahr bis
Benannt nach
Prominente Personen
Quelle
Letzte Änderung am  18.11.2014 durch DYN\wolfgang j kraus
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Organisation erfasst!

frühere Adressierung

Es wurden noch keine früheren Adressen zu dieser Organisation erfasst!

Es wurden noch keine Bezeichnungen zu dieser Organisation erfasst!

Versatzamt, ursprünglich mit dem Fragamt verbunden (Versatz- und Fragamt); Dorotheum.

Versetzen bedeutet(e) im Wiener Deutsch, einen Gegenstand als Sicherheit für einen gewährten Kleinkredit zu deponieren; eine Form des Kredits, die vor allem von einkommensarmen Bevölkerungsschichten genützt wurde. Wurde die Kreditschuld nicht beglichen, hatte die Versatzanstalt das Recht, den als Pfand eingesetzen Gegenstand zu verkaufen und den Erlös zu behalten.