Theodor Körner (Dichter)

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theodor Körner (Dichter)
Personenname Körner, Theodor
Abweichende Namensform Körner, Carl Theodor
Titel k.k.Hoftheaterdichter
Geschlecht männlich
GND
Geburtsdatum 23.09.1791
Geburtsort Dresden
Sterbedatum 26.08.1813
Sterbeort bei Gadebusch
Begräbnisdatum
Friedhof Wöbbelin
Grabstelle
Ehrengrab
Beruf Lyriker, Dramatiker
Parteizugehörigkeit
Religionszugehörigkeit 
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Verkehrsfläche Theodor-Körner-Gasse
Denkmal
Quelle Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Gedenktage
Letzte Änderung am  13.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Theodorkörnerdichter.jpg
Bildunterschrift  Theodor Körner (Dichter)
Bildquelle Wienbibliothek im Rathaus, Tagblattarchiv, Fotosammlung, TF-005387
Bildrechte CC BY-NC-ND 4.0

Es wurden noch keine Funktionen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Auszeichnungen zu dieser Person erfasst!

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Es wurde noch keine Familie zu dieser Person erfasst! Es wurden noch keine Beziehungen zu dieser Person erfasst!

Körner Theodor, * 23. September 1791 Dresden, † 26. August 1813 (gefallen; bei Antonie Adamberger, Bd. 1, irrtümlich 26. April 1813) bei Gadebusch, Freiheitsdichter. Er hatte als Autor anspruchsloser Unterhaltungsstücke und Trauerspiele sowie als patriotischer Sänger der Befreiungsbewegung gegen Napoleon großen Erfolg. 1811 übersiedelte er nach Wien und wohnte 1811-1813 im Köllnerhof (Gedenktafel 1, Köllnerhofgasse 3, enthüllt 3. April 1993); im Juni 1812 wohnte er bei seiner Braut in Döbling (Körnerbüste). Er wirkte als Hoftheaterdichter und traf mit Friedrich Schlegel und Joseph von Eichendorff zusammen. Körner-Gedenkstein (Theodor-Körner-Park), Körnerhaus, Theodor-Körner-Gasse.

Literatur

  • Peter Autengruber, Lexikon der Wiener Straßennamen. Bedeutung, Herkunft, frühere Bezeichnungen. Wien: Pichler Verlag 2014, 9. Auflage, S. 291 f