Schulerstraße 18

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Stainhofer'sche Haus in der Schulerstraße.
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1895
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  27.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Bildname Stainhofersches Haus.jpg
Bildunterschrift  Das Stainhofer'sche Haus in der Schulerstraße.
Bildquelle Wilhelm Kisch: Wien. Wien: Gottlieb 1883
Bildrechte
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtSchulerstraße18
Innere StadtKumpfgasse1

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Stadt82418211862
Stadt87417951821
Stadt84017701795
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Schulerstraße 18 (Konskriptionsnummer 824, Teil), Kumpfgasse 1.

Hier stand ursprünglich das wesentlich größere Haus Stadt 824, das gegen Ende des 19. Jahrhunderts abgebrochen wurde. Auf dessen Grundfläche von 1898 Quadratmetern entstanden neben Haus Schulerstraße 18 (483 Quadratmeter) auch das Haus Schulerstraße 20 (377 Quadratmeter). Außerdem wurden die Kumpfgasse und die Schulerstraße verbreitert.

Das an der Kumpfgasse liegende Haus Schulerstraße 18 wurde im Jahr 1895 errichtet. Harrer (Paul Harrer: Wien, seine Häuser) gibt jedoch an, dass das Vorgängergebäude erst 1896 abgetragen wurde.


Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 4, 3. Teil. Wien ²1955 (Manuskript im WStLA), S. 595-599