Schauflergasse 6

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1900
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Anton Drexler, Josef Drexler
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  4.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Schauflergasse6

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Innere Stadt1517701795
Innere Stadt3117951821
Innere Stadt2418211862
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Schauflergasse 6 (Konskriptionsnummer 24).

Die erste Veräußerung dieses Objekts in der Schauflergasse Nr. 6 wird für das Jahr 1468 erwähnt. 1568 wurde das Haus in zwei selbstständige Objekte geteilt.

Haus A: Zu diesem Haus gab es bis 1632 keine nennenswerten Vermerke.

Haus B: 1670 vereinte Otto Ehrenreich Abensberg und Traun beide Häuser A und B wieder in ein Objekt.

Unter dem Fürsten Johann Karl von Lichnowsky wurden beide Häuser in ein dreistöckiges Haus verbaut, die Grundfläche betrug damals 788 m². Mit Kaufvertrag vom 7. März 1899 erwarb das Haus die Österreichische Landwirtschaftsgesellschaft, die im folgenden Jahr auf einer verringerten Grundfläche von 713 m² einen fünf Stock hohen Neubau aufführen ließ.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 7, Wien ²1957 (Manuskript im WStLA), S. 238-247