Schönlaterngasse 13

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1880
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  7.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Schönlaterngasse13

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Innere Stadt72717701795
Innere Stadt72617951821
Innere Stadt68218211862
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Schönlaterngasse 13 (Konskriptionsnummer 682). Ursprünglich zwei Häuser, die 1626 von den Vätern der Gesellschaft Jesu erworben und dem "croatischen Collegium" übergeben wurden. In diesem Zeitraum dürfte die Verbauung beider Objekte stattgefunden haben. Das "croatische Seminar" diente der Ausbildung kroatischer Geistlicher und blieb bis 1762 an dieser Adresse. Ab 1854 im Besitz des Bürgerspitals. Dreistöckiger Neubau 1880, ab 1938 im Besitz der Stadt Wien.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Menschen und Kultur. Band 4, 2. Teil. Wien ²1954 (Manuskript im WStLA), S. 255-559