Salzgries 8

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1882
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Adolf Hofbauer
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  27.01.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
Innere StadtSalzgries8
Innere StadtGölsdorfgasse2

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Konskriptions-bezirkKonskriptions-nummerJahr vonJahr bis
Innere Stadt44317701795
Innere Stadt20817951821
Innere Stadt20118211862
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Salzgries 8, (Konskriptionsnummer: 201), identisch mit Gölsdorfgasse 2.

Grundüberlassung an die Gemeinde wie bei Haus Stadt 203. Der Magistrat verkaufte den Grund am 1. Dezember 1717 Mathias Ottmann, der das Haus erbaute. Bereits 1821 wurde das Haus neu erbaut. Mit Kaufkontrakt vom Juni 1827 erwarb der Besitzer Kaspar Arnold einen rückwärts an sein Haus angrenzenden Grund zwecks Erbauung eines gewölbten Holzbehältnisses. 1881 erfolgte neuerlich ein größerer Umbau.

Neubau

1882 wurde das Gebäude durch den Architekten Adolf Hofbauer neu erbaut.

Kriegsschäden

Am 12. März 1945 geriet das Haus durch abgeworfene Brandbomben in Brand und stand so schnell in hellen Flammen, dass es völlig ausbrannte.

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 2, 4. Teil. Wien ²1953 (Manuskript im WStLA), S. 888-889