Wir sind vor 3 Jahren online gegangen! Erfahren Sie mehr über das Projekt und helfen Sie mit.

Salzgries 12

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Art des Bauwerks Gebäude
Jahr von 1882
Jahr bis
Andere Bezeichnung
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt
Prominente Bewohner
Quelle Paul Harrer: Wien, seine Häuser
Letzte Änderung am  7.06.2017 durch DYN\krabina
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
BezirkStraßeHausnummer
1Salzgries12

frühere Adressierung

Derzeit wurden noch keine frühere Adressen zu diesem Bauwerk erfasst!

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!
Kartenausschnitt aus Wien Kulturgut

1, Salzgries 12, (Konskriptionsnummer: 200), 1883 erbaut, zuvor befand sich an Stelle der Häuser 10-16 die Salzgrieskaserne.

In den fünfstöckigen, 1882 errichteten Bau, zog der 1881 gegründete Wärmestuben und Wohltätigkeitsverein ein, der sich zur Aufgabe gestellt hatte, die im Winter besonders empfindliche Obdachlosigkeit zu bekämpfen. Der Betrieb wurde 1921 von der Gemeinde Wien übernommen. Bereits zuvor (1905) ging das Haus in Privatbesitz über und die Wärmestube wurde verlegt.

Gewerbe und Firmen innerhalb des Hauses im Laufe der Jahre

  • Wärmestube ("Moritz Freiherr von Königswarter'sche Stiftung für Wärmestuben")

Literatur

  • Paul Harrer-Lucienfeld: Wien, seine Häuser, Geschichte und Kultur. Band 2, 4. Teil. Wien ²1953 (Manuskript im WStLA), S. 892